Ernährungstipps: Die besten Ideen für ein kalorienarmes Frühstück

Mit einem guten Frühstück können Sie perfekt in den Tag starten und Ihren Körper auf Touren bringen. Aber wie sieht ein gesundes Frühstück aus? Gala.de verrät leckere Rezepte für jeden Tag

Nach dem Aufstehen darf der Kaffee nicht fehlen – aber was kommt auf den Teller? Viele Morgenmuffel haben morgens keinen Appetit oder einfach keine Zeit für ein gesundes Frühstück. Dabei ist das doch die wichtigste Mahlzeit des Tages. Der Grund: Über die Nacht arbeitet der Körper auf Hochtouren und am Morgen sind die Energiespeicher geleert. Das bedeutet, dass diese am Morgen wieder aufgefüllt werden müssen – und noch dazu beugt ein gutes Frühstück Heißhungerattacken vor.

Falls Sie ein paar neue Rezepte ausprobieren wollen, haben wir hier vier schnelle und leckere Frühstücksideen für Sie.

Power-Müsli

Wenn Sie richtig gut in den Tag starten wollen, dann ist ein Müsli eine schnelle und leckere Option – solange es selbstgemacht ist. Vergessen Sie also fertige Mischungen, die voller Zucker sind. Mischen Sie sich einfach selbst ein Power-Paket für den Morgen:

  • 5 Esslöffel Haferflocken
  • 150 Gramm Naturjoghurt oder griechischen Joghurt (fettreduziert)
  • Obst Ihrer Wahl (Banane, Apfel, Birne oder eine Handvoll Beeren)
  • 1 bis 2 zerhackte Walnüsse (oder andere Nüsse)

Falls Sie etwas Süße benötigen, dann greifen Sie zu Honig oder Agavendicksaft – das ist gesünder als Zucker. Wenn Sie kein Freund von Joghurt sind, dann können Sie auch Milch nehmen – aber auch hier können Sie mit der fettarmen Variante zahlreiche Kalorien sparen.

Bananen-Pfannkuchen

Pfannkuchen sind ungesund? Unsere Variante nicht! Denn mit ein paar abgewandelten Zutaten können Sie aus den zuckerhaltigen Kalorienbomben ein gesundes Frühstück zaubern:

  • 1 Banane
  • 2 Eier
  • 1 Teelöffel Kokosöl
  • etwas Zimt

Zerdrücken Sie die Banane mit einer Gabel und verquirlen Sie diese mit den Eiern und dem Zimt. Pinseln Sie eine Pfanne mit dem Öl ein und backen Sie die Pancakes bei mittlerer Hitze vorsichtig aus. Es sollten etwa fünf kleine Pfannkuchen rauskommen. Unser Tipp: Je kleiner die Küchlein, desto besser lassen Sie sich wenden. Allen, die es lieber süß mögen, sei übrigens das (kalorienreichere) Pfannkuchen-Rezept von Brigitte.de ans Herz gelegt.

Gemüse-Omelett

Wenn Sie es morgens herzhaft mögen, dann gehören Omeletts zu den perfekten Frühstücksideen. Es geht schnell, ist super einfach und macht lange satt.

  • 2 Eier
  • 2 EL Milch (fettreduziert)
  • 2 Tomaten
  • 2 kleine Paprika
  • 1 kleine Zwiebel
  • etwas Kokosöl
  • Gewürze

Schneiden Sie das Gemüse in kleine Stück. Erhitzen Sie dann das Öl in der Pfanne und braten Sie die Zwiebel darin an. Geben Sie nun das restliche Gemüse dazu und dünsten Sie es etwa drei Minuten. Verquirlen Sie nun Eier, Milch und die Gewürze. Gießen Sie die Mischung in die Pfanne und lassen Sie es bei geringer Hitze fünf bis acht Minuten stocken. Frühstückstipp: Das Omelett passt hervorragend zu Vollkorn- oder Knäckebrot. 

Fit in den Tag

Die Morgen-Routinen der Stars

Tennisstar Ana Ivanovic erinnert ihre Instagram-Fans mit diesem Bild vom morgendlichen Sport an ihr Credo: Energie schafft Energie. MIt Sport am Morgen hole ise sich also Energie für den ganzen Tag.
"Morning!" One Directions Sänger Harry Styles startet den Tag mit einer Schüssel Müsli.
Das gönnt sie sich bestimmt nicht jeden Tag: Model und Moderatorin Lena Gercke freut sich über ein kleines Pfännchen voll Kaiserschmarrn am Morgen, Puderzucker und Himbeeren dürfen auch nicht fehlen (aber wo sind die Zwetschgengröster?)
Hugh Jackman fragt sich ob er bei den leckeren Cookies zulangen soll oder nicht.

10

Drink für den Morgen

Wer morgens wenig Hunger hat, der sollte wenigstens etwas trinken. Um Ihren Magen auszutricksen sind Smoothies eine tolle Option. Denn trinken fällt vielen leichter als essen. Erlaubt ist, was Ihnen gut schmeckt. Unsere Gala-Variante mit Spinat und Beeren ist ein toller Energie-Booster für den Morgen:

  • 50 Gramm Blattspinat (auch aus der Tiefkühltruhe)
  • 125 Gramm Himbeeren
  • 150 Gramm Heidelbeeren
  • eine halbe Mango
  • 2 Esslöffel Schmelzflocken
  • 150 Milliliter Buttermilch

Die Mango schälen, die Beeren abwaschen. Mit den restlichen Zutaten in einen Mixer geben und alles fein pürieren. Je nach Bedarf noch etwas Wasser oder mehr Milch dazugeben. Geben Sie den Smoothie in ein Glas oder einen To-Go-Becher und genießen Sie den Shake.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche