Essen wie die Niederländer: Dutch Diet: Diese Ernährung macht schlank & schlau

Die mediterrane Diät war gestern: Wer neuen Food-Trends folgt und sich heutzutage gesund ernähren möchte, setzt jetzt auf die Ernährungsgewohnheiten unseres Nachbarlandes Niederlande

Die Niederlande sind unter anderem bekannt für Tulpen, Hollandräder, Clogs und jetzt auch für ihre landestypische Ernährungsweise: Denn die Dutch Diet gilt als Geheimtipp unter den Stars, wenn es um das Thema Abnehmen und Bikini-Body geht.

Als gebürtige Niederländerinnen kennen sich Topmodel Kroes und Moderatorin natürlich besten mit den typischen Ernährungsgewohnheiten des Landes aus. Auch die Model-Schwestern und sind mit den besonderen Vorzügen der Dutch Diet vertraut, denn Mama Yolanda Hadid ist den Niederlanden geboren.

Allesamt Exportschlager, die vor allem durch ihre Traumfigur auffallen und ihre regelmäßigen Workouts mit einer ausgewogenen Ernährung kombinieren. Das steckt hinter der Dutch Diet!

Dutch Diet: So funktioniert sie

Der Schlüssel, wenn es um eine schlanke Figur und einem gesunden sowie leistungsstarken Körper geht, liegt offensichtlich in einem unserer Nachbarländer: die Niederlande. Nach dem großen Hype, um die mediterrane Diät ist sie es, die nun für Schlagzeilen sorgt.

Die Ernährung der Niederländer ist vor allem ganzheitlich. Das bedeutet, dass alle Lebensmittelgruppen erlaubt sind und keine ausgeschlossen werden – wie beispielsweise Kohlenhydrate bei einer Low-Carb-Ernährung.

Ein wichtiger Bestandteil der Dutch Diet ist jedoch die Portionsgröße der Mahlzeit: Sie ist kleiner, als die, die etwa in Italien oder Spanien aufgetischt wird. Auch regelmäßige Bewegung spielt häufig eine große Rolle im Leben der Niederländer. Dieser aktive Lebensstil führt außerdem dazu, dass vermehrt Kalorien verbraucht werden, was sehr förderlich für eine schlanke Figur ist. 

View this post on Instagram

Coffee with a view;) #paris

A post shared by Doutzen Kroes (@doutzen) on

Welche Lebensmittel sind erlaubt?

Grundsätzlich gilt bei der Dutch Diet: Alle Lebensmittel sind erlaubt. Überwiegend sollten jedoch Vollkornprodukte, frisches Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte, Fisch, Nüsse und Milchprodukte wie Joghurt und Hüttenkäse auf dem Teller landen.

Fisch und Nüsse liefern wertvolle mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren, die das Gehirn in seiner Funktion unterstützt und es somit leistungsfähiger machen.

Welche Lebensmittel sind verboten?

Da die Dutch Diet dem Prinzip einer ganzheitlichen Ernährung folgt, sind keine Lebensmittel generell verboten. Allerdings sollten rotes sowie stark verarbeitetes Fleisch, Salz, Alkohol, zuckerhaltige Limonaden und Süßigkeiten nur in Maßen genossen werden, da sie sich regelmäßig in großen Mengen negativ auf die Gesundheit auswirken können.

Abnehmen mit der Dutch Diet

Die Ernährungsweise der Niederländer setzt auf frische, möglichst unverarbeitete Produkte und vollwertige Lebensmittel. Sie füllen den Magen auf eine gesunde Weise, sind reich an Vitaminen sowie Mineralstoffen und machen dank der enthaltenen Ballaststoffe lange satt. Der Blutzuckerspiegel bleibt somit konstant, wodurch die Lust auf Süßes gar nicht erst entsteht. 

Zuckersucht loswerden

Mit diesen 5 Tipps vergeht die Lust auf Süßes

15.08.2018

Kim Kardashian liebt Soft-Eis mit bunten Streuseln

Wenn eine unausgewogene Ernährung durch die Dutch Diet ersetzt wird und außerdem regelmäßige Bewegung auf dem Tagesplan stehen, lässt das schnell überflüssige Kilos verschwinden – man fühlt sich fitter und leistungsstärker. Außerdem werden hier keine Kalorien gezählt. Die Dutch Diet eignet sich also prima für all diejenigen, die abnehmen wollen.

Dutch Diet: Das Fazit

Wer dem Ernährungsprinzip der Dutch Diet folgt, muss auf keine Lebensmittelgruppen verzichten. Ganz im Gegenteil: Sie setzt auf die große Vielfalt der Lebensmittel, sodass der Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt werden kann. Aus ernährungswissenschaftlicher Sicht, ist an der Dutch Diet nichts Negativ auszusetzen und somit – nicht nur für Abnehmer – empfehlenswert. 

Stars auf Diät

Die Abnehmer

Kevin Smith wiegt 2008 fast 140 Kilogramm. Immer wieder macht der als "Silent Bob" bekannte Schauspieler Schlagzeilen wegen seiner Figur; machte einen Streit mit einer Airline öffentlich, die ihn als "zu fett um zu fliegen" bezeichnete. 
Fast 10 Jahre später konnte Kevin Smith, der auch als Regisseur und Comedian bekannt ist, sein Gewicht auf 116 Kilo reduzieren. Im Oktober 2017 zeigt er sich mit zwei Pizzen und grimmigem Gesichtsausdruck in Los Angeles, im Februar 2018 dann der Schock: Er erleidet einen lebensgefährlichen Herzinfarkt und muss seinen Lifestyle verändern. 
2018 ist er Botschafter von "Weight Watchers" und präsentiert stolz das Ergebnis seiner Umstellung: Über 23 Kilo hat er abgenommen. Dank seiner veganen Ernährung und einem starken Willen ist er "so leicht wie zuletzt in der High School". Respekt! 
In 2016 nimmt Chethrin Schulze an "Curvy Supermodel" teil und steht selbstbewusst kurvig vor der Kamera. 

280

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche