Gesund ernähren: Dieses Superfood hat jeder im Küchenregal

Acai, Matcha, Goji Beeren – Foodies lieben das exotische Superfood mit all seinen gesunden Eigenschaften. Doch Supergesundes wächst nicht nur in fernen Ländern: Dieses Superfood haben wir alle längst im Küchenregal

Haferflocken

Das heimische Superfood, das wir alle bereits bestens kennen, sind: Haferflocken! Ob blütenzart oder kernig, das kleine Getreide zählt zu den gesündesten Lebensmitteln der Welt und wird als Haferschleim oder Grütze klassisch zum Frühstück serviert.

Ihr etwas verstaubtes Image haben die Haferflocken gar nicht verdient, denn in ihnen stecken jede Menge "Superkräfte", die sich positiv auf die Gesundheit und die Figur auswirken können. Wir verraten Ihnen alles Wissenswerte über Haferflocken.

Schnell abnehmen

Diese 9 Dinge gehören auf den Speiseplan

Schnell abnehmen: Diese 9 Dinge gehören auf den Speiseplan
©Gala

Altbekanntes Superfood

Haferflocken zählen zu den klassischen Vollkornprodukten. Sie bestehen aus komplexen Kohlenhydraten, die lange sättigen und den Blutzuckerspiegel nach dem Essen nur langsam ansteigen lassen. Ebenso langsam sinkt dieser wieder ab, was Heißhungerattacken gar nicht erst entstehen lässt.

Die kleinen Powerpakete sind außerdem vollgepackt mit Mineralstoffen, Vitaminen – vor allem solche der B-Gruppe –, pflanzlichen Proteinen und Antioxidantien. Letztere löschen frei Radikale aus dem Körper und verhindern so Zellschäden, die beispielsweise das Gewebe altern lassen und Krebs verursachen können.

Schlank mit Haferflocken

Haferflocken sind ballaststoffreich und enthalten außerdem wertvolles Beta-Glucan – einen löslichen Ballaststoff, der sich günstig auf den Cholesterinspiegel auswirkt und lange satt macht. Lästiges Snacken wird so verhindert und weniger Kalorien aufgenommen.

Auch die Darmflora profitiert vom Beta-Glucan, denn es begünstigt die Entstehung von gesundheitsfördernden Bakterien im Darm und kurbelt gleichzeitig die Verdauung an. Damit gehören Haferflocken zu den Kohlenhydraten, die sich bestens zum Abnehmen eignen (zur Studie). 

Charlotte Würdig

Ernährung für Traumbody

Charlotte Würdig

Geheimwaffe für schöne Haut

Ein straffes Bindegewebe, glänzendes Haar und feste Fingernägel: An all diesen Beauty-Prozessen ist Silizium beteiligt. Das Spurenelement unterstützt den Stoffwechsel in seiner Funktion und begünstigt den Nährstofftransport. Auch in Haferflocken findet sich Silizium. Um die Speicher gut gefüllt zu halten, sollten die Flöckchen gerne regelmäßig gelöffelt werden.

Porridge, Overnight Oats & Co.

Haferflocken sind das perfekte Schlank-Food und auch für Menschen mit einem sensiblen Magen prima geeignet. Am besten löffelt man die Vollkornflocken morgens: Denn dank der komplexen Kohlenhydrate wird der Körper mit lang anhaltender Energie versorgt und lässt keine Vor- oder Nachmittagstiefs aufkommen.

Der perfekt Mix besteht aus rund 50 Gramm Haferflocken und 150 Milliliter Wasser oder fettarmer Milch – auch Pflanzenmilch ist völlig in Ordnung. Als Topping eignen sich frische Früchte der Saison, die für den Extrakick an Vitaminen und Mineralstoffen sorgen.

Für ein besonderes Geschmackserlebnis beim Löffeln von Porridge, Baked Oatmeal, Overnight Oats & Co. eignen sich übrigens Gewürze ganz wunderbar: So liefert Vanille eine herrliche Süße, entölter Kakao einen intensiven Schoko-Geschmack und Zimt ein exotisches Aroma – erlaubt ist, was schmeckt! 

Gisele Bündchen + Co.

Supermodel-Diäten

Gisele Bündchen
2015 wird Lily Aldridge die große Ehre zu teil, den knapp 2 Millionen Dollar teuren "Fantasy Bra" zu tragen. Kein Wunder, dass sie sich dafür mächtig ins Zeug legt.
Supermodel Carolyn Murphy, die bereits in den 90er-Jahren berühmt wurde, soll nach der "Alkaline-Diät" leben. Es werden hauptsächlich basische Produkte verzehrt, auf säurehaltige Lebensmittel wird weitgehend verzichtet. Viel frisches Obst, Nüsse, Avocados und Eierspeisen stehen dabei auf dem Plan. Fleisch oder Kaffee sind dafür gestrichen. Auch Victoria Beckham und Jennifer Aniston schwören darauf.
Elle Macpherson schwört auf den 4-Wochenplan, den sie "Bodycountdown" nennt und der eng mit der Einnahme eines Pflanzenextrakts verknüpft ist.

6

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche