Wholey Smoothies: Keine andere Vitaminbombe ist so lecker und einfach gemacht

Instagram ist voll von all den leckeren #breakfastbowls und #superfoods. Auf unserem Frühstückstisch stehen jetzt allerdings ganz andere Vitaminbomben

Fruity Couture: Die Smoothies von Wholey sind "maßgeschneidert". Die gefrorenen Früchte kommen perfekt aufeinander abgestimmt in recyclebare Bio-Kunststoffbecher und ergeben super leckere Rezepturen.

Ich muss mich outen. Ich bin ein Fan und kann einfach nicht ohne. Smoothies sind meine große Sucht.
Ich mein', was gibt es besseres, als morgens mit dem perfekten Vitamin-Kick in den Tag zu starten?! Und was früher mein Obstsalat war, ist heute eben mein Smoothie.

Doch ich gebe auch zu: So sehr mir meine fruchtigen Drinks auch den Morgen versüßen, so verbittert quäle ich mich in aller Frühe an den Mixer. Denn Smoothies kosten zwar fantastisch, aber auch einiges an Zeit.

Wholey ist jetzt mein Personal Smoothie Maker

All die Arbeit - das Geschnippel, das Entkernen, das Putzen und das Abschmecken - übernimmt jetzt allerdings jemand anderes für mich. Und nein, ich habe keinen Personal Smoothie Maker eingestellt, sondern Wholey für mich entdeckt.

Frozen. Fresh. Fast.

Das Berliner Startup hat sich auf Smoothies spezialisiert, die vorkonfektioniert und fertig abgewogen im kompostierbaren Bio-Plastikbecher daherkommen. Hier ist nichts püriert, sondern alles noch "raw" und "fresh". Schockgefrorene Früchte und Nüsse (alles übrigens ebenfalls Bio) warten nur darauf, mit Wasser aufgegossen und für 60 Sekunden in den Mixer geworfen zu werden. Einfacher und schneller geht es nun wirklich nicht. Und gesünder auch nicht. Schließlich bleiben durch die spezielle Eiskalt-Methode keine Vitamine und Nährstoffe auf der Strecke.

Mehr Vitamine, weniger Müll

Ich habe am Morgen jetzt also mehr Zeit, mehr Vitamine und mehr Spaß. Nur eines ist weniger geworden: Die Überreste, für die ich keine Verwertung finde und die sonst schmerzlicherweise im Müll landeten. Die gibt es jetzt nicht mehr. Schließlich sind die Wholeys genauestens vorbereitet und die Zutaten bis auf die letzte Nuss richtig ins Becherchen (das übrigens das stylische Starbucks-Feeling weckt) sortiert.

Ein Milkshake ohne Milch

Da wir gerade schon von meiner liebsten Kaffeekette sprechen: Ich muss mich hier ein zweites Mal outen. Denn ja, ich gebe zu, ich bin selbst bei dem schwarzen Heißgetränk ein Markenopfer und das grüne runde Logo zieht mich magisch an. Doch mein bisheriger Favorit, der Himbeer Tea Frappuccino, wurde nun abgelöst. Und zwar von einem Milchshake ohne Milch, dem Nomilkshake "Green Vanilla" von Wholey. Jetzt ist der Mix aus Banane, Grünkohl und Cashew meine große Sucht.

Und jetzt verzeiht mir, aber ich muss wieder los. Zurück an den Mixer. Denn heute wartet der "Ginger Ninja" auf mich.



Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche