VG-Wort Pixel

Diät + Ernährung Low-Carb-Frühstück: Die besten Rezepte

Ein Frühstück ohne Kohlenhydrate ist für viele undenkbar. Das bedeutet aber nicht, dass ein proteinreiches Frühstück nicht ebenso gut sein kann. Wenn Sie auf der Suche nach ein paar Low-Carb-Ideen sind, dann finden Sie hier die leckersten Rezepte für einen guten Start in den Tag

Start your day right: Die leckersten Ideen für ein Low-Carb Frühstück

Nutellabrot, Schokoladenmüsli oder Joghurt mit Obst – die Frühstücksgewohnheiten vieler Menschen enthalten vor allem eines: Kohlenhydrate. Weil die meisten keine anderen Optionen kennen, bleiben sie einfach bei ihren Essgewohnheiten. Damit ist jetzt Schluss. Statt Kohlenhydraten gibt es nun Eiweiß satt. Gala.de verrät Ihnen die besten Rezepte für ein Frühstück ohne Kohlenhydrate.

 

Die Vorteile

Auch wenn Kohlenhydrate am Morgen den Stoffwechsel in Gang bringen sollen, hat ein Low-Carb-Frühstück mindestens genauso viele Vorteile - wenn nicht sogar mehr. Denn Low-Carb bedeutet nicht, dass Sie komplett auf Kohlenhydrate verzichten sollen. Es heißt lediglich, dass Sie weniger essen werden. Vor allem von minderwertigen Formen wie Einfachzucker oder Weizenprodukten sollten Sie sich fernhalten. In erster Linie geht es um das Bewusstsein, welche ungesunden Kohlenhydrate Sie Ihrem Körper schon am Morgen zuführen. Denn wer versteckte Zuckerbomben und Fertigprodukte weglässt, der fühlt sich besser und verliert vielleicht sogar ein paar Pfunde. Wenn Sie nur wenige Kohlenhydrate frühstücken, dann geht Ihr Körper eher an die Fettreserven - und genau so soll es doch sein.

Low-Carb-Müsli ohne Zucker

Wenn Sie trotzdem morgens nicht auf eine Schüssel Müsli verzichten können, dann gibt es eine kohlenhydratarme Alternative: Mixen Sie sich einfach selbst eine Mischung als Sojaflocken, Leinsamen, Chiasamen und Nüssen zusammen. Diese Lebensmittel enthalten hochwertige Fette, viel Eiweiß und wenig Kohlenhydrate. Dazu können Sie Magerquark, Hüttenkäse oder griechischen Joghurt sowie Obst mit wenig Fruchtzucker essen. Die perfekten Low-Carb-Früchte sind zum Beispiel Grapefruit, Papaya und sämtliche Beeren.

Wenn Sie es morgens deftig mögen, dann sind Rührei, Spiegelei und Omelett genau das Richtige für Sie. Eier sind eine optimale natürliche Eiweißquelle und liefern gleichzeitig wichtige Fette. Achten Sie allerdings darauf, nicht zu viele Eier zu essen, denn durch den hohen Fettgehaltkann das schon mal den Kalorienbedarf sprengen. Zwei Eier pro Tag sind völlig im Rahmen. Egal, wie Sie Ihr Ei mögen, Sie können es immer mit magerem Schinken, Lachs, Gemüse und Gewürzen aufpeppen. Probieren Sie einfach aus, was Ihnen am besten schmeckt.

Pancakes ohne Mehl

Am Sonntagmorgen gibt es bei Ihnen immer Pfannkuchen? Kein Problem, denn die gibt es auch in einer Low-Carb-Variante mit nur drei Zutaten. Vermischen Sie dazu einfach zwei Eier, 50 Gramm gemahlene Mandeln und etwas Zimt zu einem Teig und backen Sie kleine Pancakes in etwas Kokosöl aus. Dazu können Sie sich Beerenquark als Aufstrich oder eine selbstgemachte Soße aus pürierten Himbeeren machen. Und schon ist das perfekte Low-Carb-Frühstück fertig!

Gala

Mehr zum Thema