Diät + Ernährung: Die Wahrheit über Radikaldiäten

Diät-Mythen gibt es wie Sand am Meer. Forscher räumen nun mit dem Vorurteil auf, dass nur langsames Abnehmen wirklich erfolgsversprechend ist

Viele Fehler lassen sich während der Diät vermeiden

Radikaldiäten schädigen den Körper und führen zum Jojo-Effekt? Stimmt nicht, sagen Forscher.

Wie "businessinsider.de" berichtet, haben australische Ärzte nun mit einem der bekanntesten Diät-Mythen aufgeräumt. Sie haben in ihrer Studie nachgewiesen, dass Radikal-Diäten genauso erfolgsversprechend sind wie solche, bei denen Fett langsam abgebaut wird.

Leckeres Auflaufgericht

One Pot Pasta al forno

Leckeres Auflaufgericht: One Pot Pasta al forno
Mamma mia! Diese Pasta schmeckt genauso gut, wie sie aussieht.
©Gala

Crash-Diät vs. langsames Abnehmen

Mit über 200 Probanden zwischen 18 und 70 Jahren, die allesamt als übergewichtig eingestuft wurden (also einen BMi zwischen 30 und 45 haben) führte das Medizinerteam die Studie durch. Die eine Hälfte der Gruppe unterzog sich zwölf Wochen lang einer Crash-Diät mit nur 450 bis 800 Kalorien am Tag in Form von Diät-Shakes.

Stars auf Diät

Die Abnehmer

So kennen und lieben die Fans Adele…
Die Sängerin wurde nun in Los Angeles abgelichtet – und ist kaum wiederzuerkennen. In enger Leggings kann man erst sehen, wie deutlich sie abgenommen hat. Auch ihr Gesicht wirkt viel schmaler.
So kurvig kennen und lieben die Fans Rebel Wilson. Aber schon letztes Jahr entschied sie sich, gesünder zu leben.
2020 will sie nun gesünder denn je leben, nennt es "Mein Jahr der Gesundheit". Und auch auf den frisch geposteten Bildern kann man sehen: Sie hat schon deutlich abgenommen.

284

Die zweite Gruppe hatte 36 Wochen lang Zeit und ersetzte nur ein bis zwei Mahlzeiten am Tag durch einen Diät-Drink. Ansonsten ernährten sie sich gesund und ausgewogen.

Das neue Gewicht halten

Das Ziel: 15 % des Startgewichts abnehmen. Aus der zweiten Gruppe schaffte dies knapp die Hälfte, bei den Crash-Diätern sogar 82 Prozent. Zwar nahmen viele der Teilnehmer im Anschluss bis zu zwei Drittel der verlorenen Kilos wieder zu, doch geschah dies unabhängig davon, welcher Gruppe sie zugeteilt wurden.

Cash-Kilos

Stars im Diät-Geschäft

Nach ihrer Schwangerschaft will Kim Kardashian ihre Pfunde schnellst möglichst wieder loswerden. Deutlich erträglicher wenn man dafür mit drei Millionen Euro entlohnt wird. Das It-Girl hat sich nämlich einen im wahrsten Sinne des Wortes fetten Deal mit Atkins geschnappt und isst ab sofort nur noch Gemüse und Fleisch.
Sängerin Jessica Simpson nahm 2014 ganze 25 Kilo mit dem Diät-Klassiker Weight Watchers ab und kassierte ganz nebenbei satte drei Millionen Euro. Mit ihrer Figur konnte sie danach definitiv punkten.
Die Jenny-Craig-Diät war 2011 das Erfolgsgeheimnis von Sängerin Mariah Carey. Sie nahm 32 Kilo ab und wurde um 100 000 Euro schwerer als Werbegesicht für Jenny Craig.
40 Kilo in nur sieben Monaten verlor TV-Stars Josie Gibson. Damit auch wir etwas von ihrem Erfolg haben, entwickelte sie ihr eigenes Abnehm-Programm namens "21 Day Fat Burn".

4

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche