Obst toppt alles: Kokos-Beeren-Torte

Dieser vegane Früchtetraum gelingt ganz ohne Backen 

Vegane Kokos-Beeren-Torte

Zutaten für 1 Torte (Ø 16-18 cm.):

FÜR DEN BODEN: 150 g Mandeln, 30 g Sonnenblumenkerne, 30 g Haselnusskerne, 10 g Datteln, 60 g natives Kokosöl, ½ TL Meersalz

FÜR DEN BELAG: 50 g Speisestärke, 500 ml Mandelmilch, 500 ml Kokosmilch, 6 EL Kokosraspel, 5 EL Reissirup, 1 Msp. Meersalz, 90 g Weichweizengrieß, 350 g gemischte Beeren

Fruchtige Brotzeit

Bananenbrot mit Blaubeeren

Bananenbrot mit Blaubeeren
©Gala

Zubereitung:

1. Eine Springform mit 16–18 cm Ø fetten. Für den Tortenboden Mandeln, Sonnenblumenkerne, Haselnüsse und entsteinte Datteln fein hacken. Das Kokosöl schmelzen, das Salz darin auflösen und die gehackten Zutaten untermischen. Die Masse fest in die Springform drücken und mindestens 30 Min. kaltstellen. 

Die erfolgreichen Berliner Foodblogger Susann Probst und Yannic Schon präsentieren süße und herzhafte vegetarische und vegane Rezepte aus saisonalen und ursprünglichen Produkten mit Einflüssen aus aller Welt. ("Krautkopf", Hölker Verlag, 240 S., 29,95 Euro) 

2. Für den Belag die Stärke mit 6 EL Mandelmilch glatt rühren. Die übrige Mandelmilch mit Kokosmilch, Kokosraspeln, Reissirup und Salz aufkochen. Sobald die Mischung kocht, die Stärkemischung mit einem Schneebesen unterschlagen und weiterrühren, bis die Flüssigkeit eindickt. 

3. Den Grieß einrieseln lassen und alles unter Rühren ca. 5 Min. weiterköcheln, bis die Masse zäh wird. Den heißen Belag auf den Tortenboden gießen und abkühlen lassen. 

4. Die Torte mindestens 5 Std., am besten über Nacht, abgedeckt in den Kühlschrank stellen, bis sie fest geworden ist. Kurz vor dem Servieren die Beeren verlesen und auf der Torte verteilen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche