Gourmet: Powermüsli

Gesunder Kickstart! Dieses fruchtig-knusprige Frühstück bietet alles, was der Körper morgens braucht

ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN: 

Spitzenköchin Léa Linster gewährt einen Einblick in ihr Leben und ihre Küche: Ob Rinder- filet mit Rotwein- soße oder „Mamas beste Frikadellen“ – die Bandbreite reicht von Lieblings- rezepten aus ihrer Kindheit bis hin zu Gerichten, die ihr beim Reisen um die Welt begegnet sind. („Mein Leben, meine Rezepte“, ZS Verlag, 176 S., 24,99 Euro)


4 EL Haferflocken, 150 ml Buttermilch, 1 EL Leinsamen, 3 EL Ahornsirup, 1 Apfel, 1 Spritzer Zitronensaft, 1 Orange, 10 Pistazienkerne, 2 EL Naturjoghurt, 2 EL Rosinen, 16 Mandeln, 12 Himbeeren oder Erdbeeren

1. Am Vorabend die Haferflocken in eine Schüssel geben, mit der Buttermilch übergießen und über Nacht abgedeckt im Kühlschrank einweichen lassen. Die Leinsamen mit 2 EL Wasser und 1 EL Ahornsirup vermischen und ebenfalls über Nacht zum Einweichen in den Kühlschrank stellen.

2. Am nächsten Morgen den Apfel schälen, in Viertel schneiden und grob reiben. Mit Zitronensaft beträufeln, damit er schön hell bleibt. Orange mitsamt der weißen Haut schälen und die Filets zwischen den Trennhäutchen herausschneiden. Dabei austretenden Saft auffangen und über den geriebenen Apfel geben. Pistazien hacken.

 

3. Zum Anrichten die Haferflocken jeweils in die Mitte von zwei Tellern geben, den geriebenen Apfel darüber verteilen und je 1 EL Joghurt daraufsetzen. Danach mit den eingeweichten Leinsamen und Rosinen bestreuen, mit je 1 EL Ahornsirup beträufeln und die gehackten Pistazien darüber geben. Orangenfilets rund um die Haferflocken anrichten, Mandeln und Beeren dazwischen verteilen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche