Süße Küchlein: Vanille-Cake-Pops

So hübsch verziert sind Kuchen-Lollis die Stars auf jedem Event 

Vanille-Cake-Pops

Zutaten für 30-35 Stück:

Für den Rührkuchen: 125 g Mehl, 125 g Speisestärke, ½ TL Backpulver, 250 g weiche Butter, 250 g Zucker, 5 Eier, 1 TL Vanilleextrakt

Für die Cake-Pop-Masse: 250 g Doppelrahmfrischkäse, 3 EL Puderzucker

Für den Überzug: 300 g weiße Kuvertüre, klein gehackt, ggf. Lebensmittelfarbe, Cake-Pop-Stiele

Zum Verzieren: Zartbitterkuvertüre, Fondant-oder Marzipanblüten, Schokoröllchen und vergoldete Streusel nach Geschmack, kleine Macarons, Amarettini, getrocknete essbare Blüten, z. B. Kornblume, Lavendel, Veilchen  

Zubereitung:

1. Für den Teig Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Springform à 26 cm Ø mit Backpapier auslegen. Mehl sieben, mit Speisestärke und Backpulver mischen. Butter in einer Rührschüssel aufschlagen. Zucker und Eier nach und nach unterrühren, dabei den Vanilleextrakt untermischen. Anschließend Mehlmischung vorsichtig unterrühren. Masse in die Springform füllen und ca. 30 Min. auf der mittleren Schiene backen. Kurz ausdampfen lassen, auf ein Gitter stürzen und vollständig auskühlen lassen. 

Profi-Backfee Katharina Felbermeir aus dem "Café Kate" in Neuburg an der Donau zeigt Schritt für Schritt, wie Backwerke zu Schmuckstücken werden – von Kuchen über Waffeln bis zu Petit Fours. Das Ergebnis ist eine zauberhafte Kaffeetafel für kleine und große Prinzessinnen. ("Das Prinzessinnen-Backbuch", blv Verlag, 128 S., 20 Euro) 

2. Für die Cake-Pop-Masse den ausgekühlten Rührkuchen in einer Schüssel mit den Händen zerbröseln. Frischkäse und Puderzucker zugeben, alles zu einem glatten Teig verkneten. Je nach Wunschgröße ca. 30 bis 35 jeweils etwa 30 g schwere Teigkugeln mit den Händen formen. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, mind. 1 Std. kühlen.

3. Die Kuvertüre auf einem Wasserbad schmelzen, temperieren und nach Belieben einfärben. Zum Aufspießen der Cake-Pops jeden Stiel zuerst ca. 1 cm tief in die Kuvertüre tauchen und dann 1 Teigbällchen aufschieben. Kurz fest werden lassen.

4. Für den Überzug Cake-Pops kopfüber in die Kuvertüre tauchen und mit leichten Auf-und Ab-Bewegungen die überschüssige Kuvertüre abtropfen lassen. In einem Cake-Pop-Halter oder auf einem Styroporblock trocknen lassen und kühl stellen.

5. Cake-Pops nach Lust und Laune verzieren. Z. B. mithilfe eines Spritztütchens feine Linien auf Cake-Pops und kleine Macaronhälften ziehen. Mit der Kuvertüre lassen sich dann Macarons, Schokoröllchen, Streusel und Blüten auf den Cake-Pops anbringen. 

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche