Rote Superfrüchtchen: Pinke Johannisbeer-Pralinen

Aus deutschen Gärten ist diese säuerliche Superbeere nicht mehr wegzudenken. Was für ein Glück, denn aus den kleinen Früchten kann man tolle Kuchen-Pralinen herstellen

Rote Superfrüchtchen: Pinke Johannisbeer-Pralinen
Letztes Video wiederholen
Tipp: Aus dem Kühlschrank schmecken die leckeren Fruchtbomben besonders lecker.

Zutaten für 20 Pralinen:

100 g Johannisbeeren, 125 g weiche Butter (gesalzen), 125 g Zucker (sehr fein), 2 Eier, 1 TL Limettenschale, 1/4 TL Backpulver, 70 g Frischkäse, 140 g Puderzucker, rosa Lebensmittelfarbe, 400 g Kuchenlasur, 1 TL Kokosöl, rote, fettlösliche Lebensmittelfarbe, bunte Streusel (nach Belieben)

Zubereitung:

1. Backofen auf 180° C Grad vorheizen. Johannisbeeren waschen und putzen und von den Stielen befreien und pürieren. Mehl und Backpulver vermengen. in einer großen Schüssel Butter und Zucker ca. 5 Minuten cremig schlagen und die Eier gut unterrühren. Johannisbeerpüree, etwas Lebensmittelfarbe und Limettenschale ebenfalls unterrühren. Mehl und Backpulver kurz unterheben und den Teig in einer Backform 25-30 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen, aus der Form stürzen und auskühlen lassen.

2. Kuchen fein zerkrümeln. Puderzucker und Frischkäse unterrühren und unter die Kuchenkrümel kneten. Aus dem entstandenen Teig 20 gleich große Kugeln formen.  Bei Bedarf ca. 1 Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.

3. Kuchenlasur schmelzen, Kokosöl unterrühren und mit der fettlöslichen Farbe einfärben- Die Kugeln in der Lasur wenden und auf einer Gabel abtropfen lassen. Auf ein Backpapier setzen und mit bunten Streuseln bestreuen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche