Joghurt: Schichtarbeit

Frisches Obst und knuspriger Keks machen den Joghurt zu einer kleinen, kühlen Sommer-Komposition

Schichtjoghurt

Weißdorn, Maulbeere oder Quitte: Viele Früchte sind beinahe in Vergessenheit geraten. Annette Kretzschmar erweckt die Erinnerungen in ihrem Buch - randvoll mit Rezepten, Küchentipps und einer hilfreichen Erntetabelle. ("Die Wildfrüchteküche", Thorbecke Verlag, 112 S., 22,90 Euro)

Schichtjoghurt mit Maulbeeren

Zutaten für vier Personen
250 g Maulbeeren, 2 EL Vanillezucker, 1/2 Zitrone, Saft und abgeriebene Schale, 100 g Amaretti-Kekse, 2 EL Amaretto oder Armagnac, 400 g griechischer Joghurt aus Schafsmilch, 1/2 Orange, Saft und abgeriebene Schale, 1 EL Zucker nach Bedarf Blätter und Blüten der Gewürztagetes zur Verzierung

1 Die Maulbeeren verlesen und einige besonders schöne zur Dekoration beiseitelegen. Alle anderen Früchte mit je einem Esslöffel Vanillezucker und Zitronensaft sorgfältig mischen.

2 Die Amaretti komplett mit dem Likör übergießen und durchziehen lassen. Sie müssen voll durchtränkt sein.

3 Den Joghurt mit dem restlichen Saft und den Schalen der Zitrusfrüchte, dem restlichen Vanillezucker und dem Zucker gründlich verrühren.

4 Die Amaretti mit einer Gabel zerdrücken oder pürieren. Schichtweise mit dem Joghurt und den Maulbeeren in Gläser füllen. Mit den beiseitegelegten Maulbeeren garnieren.

Tipp: Eine besondere Note erhält das Ganze durch Darübergeben von Blättchen und Blüten der Gewürztagetes, einer aromatischen Variante der Studentenblume. Wer keine Maulbeeren findet, könnte alternativ auch Brombeeren nehmen.

Sommerlich erfrischend

Außergewöhnlicher Basilikum-Kuchen

Basilikumkuchen
Die fein kräuterige Note des Kuchens verleiht dieser Süßware einen außergewöhnlichen und herrlich frischen Geschmack.
©Gala

Schichtjoghurt mit Maulbeeren

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche