VG-Wort Pixel

Cameron Diaz Ungewöhnliche Ernährung für Tochter Raddix

Cameron Diaz
© instagram.com/camerondiaz
Karotten, Äpfel und Hirsebrei: Wer glaubt, solche Speisen kämen bei Cameron Diaz und ihrer Tochter Raddix auf den Tisch, der irrt gewaltig. In einem Interview verriet die stolze Mutter nun die ungewöhnlichen Food-Vorlieben ihrer Tochter.

Das Mutterdasein ist für Cameron Diaz der schönste Job der Welt. Die einstige Topverdienerin unter den Hollywoodstars hat rote Teppiche und Filmsets nur zu gerne gegen die heimische Küche und das Kinderzimmer von Töchterchen Raddix eingetauscht.

Im Gespräch mit der Talkmasterin Rachael Ray offenbart die 48-Jährige Details aus ihrem gut geschützten Privatleben mit Ehemann Benji Madden, 41, und der gemeinsamen Tochter. In der "Rachael Roy Show" am Montag (23. November) outet sich der "Drei Engel für Charlie"-Star als Vollbluthausfrau und leidenschaftliche Köchin.

"Ich liebe es, zu kochen"

"Kochen ist für mich die Sprache der Liebe. Ich liebe es, für meinen Ehemann und meine Tochter zu kochen", so Diaz in der Vorschau der Sendung. Die ersten vier Monate habe sie jede Mahlzeit für Raddix eigenhändig zubereitet. Dann jedoch, so gesteht die Blondine, sei der Schlendrian auch in ihre Millionenvilla eingekehrt. "Dann haben wir langsam damit begonnen, zu sagen: 'Oh, lass uns doch vielleicht Mittagessen bestellen. Lass uns doch vielleicht Abendessen bestellen.'" Klar, dass der Sprössling von Mamas und Papas Essen probieren möchte. Größtenteils koche sie aber auch heute noch selbst, erzählt Cameron Diaz.

Das späte Mutterglück scheint bei der beliebten Darstellerin eine gewisse Grundentspanntheit mit sich zu bringen – eine durchaus überraschende Entwicklung. Statt kindgerechter Babybreis steht bei der kleinen Raddix eine sehr abwechslungsreiche Produktpalette auf dem Speiseplan. "Sie hatte noch nie Püree", erzählt die stolze Mama der TV-Moderatorin. 

Babynahrung? Nicht für Raddix!

Knoblauch und frische Kräuter stünden bei der knapp Einjährigen besonders hoch im Kurs. Gleiches gilt für Thymian, Dill und Rinderbrühe. Nicht unbedingt die typischen Lieblingsgerichte eines Kleinkindes. Doch ebenso wie ihre Tochter scheint auch Mama Cameron mit der Ernährungsweise einverstanden zu sein.

Die begeisterte Sportlerin beschäftigte sich schon ihres Berufes wegen mehr als zwei Jahrzehnte mit den Themen Fitness, körperliche Gesundheit und Diät. Umso schöner, dass Cameron Diaz für ihre Tochter heute alles möglich macht.

kst Gala


Mehr zum Thema