Beauty-Food im Herbst: 5 Gründe, Birnen zu essen

Herbstzeit ist Birnenzeit! Die Frucht schützt dank ihrer einzigartigen Nährstoff-Kombi vor Erkältungen, hilft beim Abnehmen und gilt als heimisches Beauty-Elixier. Darum sollten Sie jetzt Birnen essen.

Birnen

Von August bis November haben Birnen hierzulande ihre Hauptsaison. Dann hängen sie reif und saftig von den Bäumen und warten nur darauf, Foodies und Beautys mit ihren wertvollen Nährstoffen zu versorgen. So schützen uns die süßen Herbstfrüchte vor Erkältungen, sorgen für schöne Haare sowie eine makellose Haut.

Und das Allerbeste: Birnen schmecken einfach unfassbar gut! Sie können entweder als Rohkost oder Topping auf dem Herbstsalat geknabbert oder als süßer Herbstkuchen vernascht werden. GALA kennt fünf besondere Gründe, warum wir jetzt unbedingt Birnen essen sollten.

Ballaststoffreicher Sattmacher

Wärmende Süßkartoffel-Kokos-Suppe mit Curry

Süßkartoffelsuppe
©Gala

Birnen sind ballaststoffreich

Birnen sind äußerst ballaststoffreich: Die unverdaulichen Pflanzenfasern binden Wasser und quellen im Magen auf – dadurch verlangsamen sie die Magenentleerung und machen lange satt. Noch dazu sind Ballaststoffe verdauungsfördernd und gelten als gutes Futter für die Darmflora und halten sie gesund.

Laut Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) sollten Erwachsenen täglich rund 30 Gramm Ballaststoffe aufnehmen. Die eine Hälfte sollte aus Getreideprodukten, die andere aus Obst und Gemüse stammen. Birnen ergänzen hier perfekt, denn in einer mittelgroßen Frucht stecken bereits rund sieben Gramm der wertvollen Ballaststoffe.

Birnen sind reich an Vitaminen + Mineralstoffen

Dank der Vitamine der B-Gruppe, Vitamin C, Kalium, Kupfer und Bor verfügen Birnen über einen einzigartigen Nährstoff-Mix, der uns vor allem im Herbst und Winter zugutekommt. Denn die Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente unterstützen das Immunsystem in seiner Funktion und stärken die Abwehrkräfte.

Immunsystem stärken

Diese Foods brauchen Sie jetzt im Herbst

Lebensmittel für ein starkes Immunsystem

Birnen sind fettarm

Auch Figurbewusste können von Birnen profitieren: Zwar gibt es kalorienärmere Obstsorten als diese, jedoch sind Birnen von Natur aus fettarm. So steckt in einer mittelgroßen Herbstfrucht lediglich ein halbes Gramm Fett. 

Birnen sind leicht verdaulich

Reife Birnen gelten als besonders leicht verdaulich und magenschonend. Das liegt vor allem an ihrem geringen Fruchtsäuregehalt – weshalb auch Menschen mit einem empfindlichen Magen gerne naschen dürfen. Vorsicht gilt jedoch bei unreifen Birnen: Sie enthalten nicht nur weniger wertvolle Inhaltsstoffe, sondern sind außerdem schwerer verdaulich und können für fiese Bauchschmerzen sorgen.

Birnen machen glücklich

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss: Birnen machen glücklich! Sie enthalten Tryptophan, das im Gehirn zum Glücklichmacher Serotonin umgewandelt wird. Auch die enthaltene Folsäure baut Happy-Hormone im Körper auf – das perfekte Mittel gegen den Herbstblues.

Verwendete Quellen: bzfe.de, dge.de

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche