VG-Wort Pixel

Beyoncé Knowles Die Pop-Diva liefert Essen aus

Beyoncé will ihr Figur-Geheimnis offenbar mit der Welt teilen: Sie hat einen Lieferservice für veganes Essen gegründet

Beyoncé, 33, ist nicht nur eine erfolgreiche Sängerin, sondern auch eine clevere Geschäftsfrau.

Die Frau von Jay Z, 45, wird weltweit um ihr gutes Aussehen beneidet. Ein ausgeklügelter Plan also genau damit Geld zu verdienen.

Veganer Lieferservice

Nun hat Beyoncé einen Lieferservice für Veganer namens "22 Days Nutrition" gegründet. Der Name ist Programm: Wer sich 22 Tage lang ausschließlich von den veganen Speisen ernährt, soll die Pfunde nur so purzeln sehen - und das ohne jeglichen Sport.

Die Mahlzeiten werden direkt nach Hause geliefert und sollen zwischen acht und 14 Euro kosten - ein vielversprechendes Konzept, das ein großer Erfolg werden könnte.

Idee zur Firmen-Gründung

Laut "People" ist Beyoncé selbst auf die Firmen-Idee gekommen. Sie und ihr Gatte Jay Z haben eine 22-tägige Diät gemacht, bei der sie auf jegliche tierischen Produkte verzichteten.

Die vegane Ernährung hat die Sängerin offenbar so überzeugt, dass sie ihr Erfolgsrezept nun weitergeben möchte.

Zusammenarbeit mit Fitness-Trainer

Für ihren veganen Lieferservice hat sich die Pop-Diva mit ihrem Fitness-Trainer und Ernährungs-Experten Marco Borges zusammen getan.

"Ich bin froh darüber, dass ich diese Herausforderung angenommen habe. Marco ist die energischste Person, die ich kenne und das kommt alles von seiner bewussten Entscheidung für ein gesünderes Leben. Er hat ein tolles Programm entwickelt, dass die Menschen motiviert, sich bewusst besser zu ernähren", erklärte die 33-Jährige in einer Pressemitteilung.

"Alles was du machen musst, ist es zu versuchen. Wenn ich es kann, dann kann es jeder", will Beyoncé ihre zukünftigen Abnehmer motivieren.

Mal sehen, wieviele Menschen sie tatsächlich überzeugen kann, die fleischlose Diät auszuprobieren.

mms Gala


Mehr zum Thema