VG-Wort Pixel

In 15 Minuten fertig! Diese fluffig-saftigen Apfel-Blondies sind zum Dahinschmelzen

Apfel-Brownies auf dem Teller
© Popoudina Svetlana / Shutterstock
Sie möchten mit einer selbstgemachten Leckerei punkten? Dieser Gaumenschmaus aus dem Ofen überzeugt mit einer fruchtigen und leicht schokoladigen Note und ist sowohl warm als auch kalt ein purer Genuss.

Apfelmus, wenig Zucker und trotzdem eine Geschmacksexplosion: Das schaffen diese leckeren Apfel-Blondies. Mit nur wenigen Zutaten ist das Treffen mit den Freund:innen gerettet. Doch wie entsteht der Leckerbissen?

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 70 g brauner Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 180 g Apfelmus, zuckerfrei
  • 100 g Mehl
  • 1 EL Zimt
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 EL weiße Schokoladenraspeln
  • Optional: 1 mittelgroßer Apfel, geschält und in kleine Würfel geschnitten

Topping:

  • 100 g Puderzucker
  • 50 g Frischkäse
  • 25 g Butter
  • etwas Milch

Und so kreieren Sie die saftigen Küchlein:

  1. Trennen Sie die Eier und separieren Sie Eiweiß und Eigelb in zwei mittelgroße Schüsseln. Schlagen Sie anschließend das Eiweiß steif und geben Sie den Zucker nach und nach hinzu.
  2. Nun wird die Vanilleschote längs aufgeschnitten. Schaben Sie den Inhalt mit einem stumpfen Messer heraus, ehe Sie das Vanillemark und das Apfelmus zum Eigelb hinzufügen und alles gut miteinander verrühren. Der Ofen kann nun auf 175 Grad vorgeheizt werden.
  3. Optional: Schälen Sie einen mittelgroßen Apfel und schneiden Sie ihn in kleine Würfel.
  4. Vermischen Sie Mehl, Zimt, Backpulver und die weißen Schokoraspeln miteinander und geben Sie alles zusammen in die Eigelbschüssel. Verrühren Sie die Zutaten, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Optional: Falls Sie sich für die Apfelstückchen entschieden haben, können Sie diese nun unterheben.
  5. Die Apfel-Blondies gelingen am besten auf einem hohen, mit Backpapier ausgekleideten Backblech. Der Teig wird auf der Fläche verteilt, glatt gestrichen und im Ofen für ca. 20 Minuten gebacken, bis die Oberfläche goldbraun ist.

Die Backzeit kann von Ofen zu Ofen variieren. Sie können den Teig mithilfe eines Zahnstochers testen. Bleiben kaum mehr als ein paar Reste am Stäbchen zurück, kann das Blech aus dem Ofen genommen werden.

Ein leckeres Frosting on top?

Bei dem Genuss der kleinen Küchlein gibt es mehrere Möglichkeiten. Unser Liebling: Ein sahnig-süßes Frosting! Dazu müssen die Apfel-Blondies kurz abkühlen, bevor sie mit einer Mischung aus Frischkäse, Butter und Puderzucker verziert werden. Möglicherweise braucht das Frosting noch etwas Milch für die Konsistenz. Die Creme anschließend auskühlen lassen und die Blondies in viereckige Stückchen schneiden. Alternativ ist ein Guss aus Puderzucker und Zitronensaft möglich.

Wer die fluffigen Leckerbissen lieber ohne Frosting oder Zuckerguss genießen möchte, kann sie mit Puderzucker oder einer Zucker-Zimt-Mischung bestreuen. Dazu passt eine Kugel Vanilleeis.

lkl Gala

Mehr zum Thema