Alessandra Meyer-Wölden: Über Speisepläne, Familienküche und kleine Gemüse-Muffel

"Ich habe keine Notfallgerichte, sondern immer einen Notfallplan", erklärt Alessandra Meyer-Wölden im Interview mit GALA und gibt seltene private Einblicke in ihren (Koch-)Alltag mit fünf Kids.

Dass ein stressiger Alltag und eine gesunde Ernährung nicht in Konkurrenz zueinanderstehen müssen, beweist Alessandra Meyer-Wölden. Als Business-Frau und Mutter von fünf Kindern managt sie den Familienalltag scheinbar im Handumdrehen.

Doch ganz so einfach ist es natürlich nicht: Das Geheimnis hinter der Gelassenheit der 37-Jährigen ist eine clevere Mahlzeitenplanung, wie sie im Interview mit GALA verrät. Wie diese aussieht, gesunde Rezeptideen und Tipps für eine entspannte Familienküche gibt Alessandra in ihrem Kochbuch "Just add Love".

Alessandra Meyer-Wölden im GALA-Interview

GALA: Welches ist Ihr Notfallgericht für Zeiten, in denen es in der Küche schnell gehen muss?

Alessandra Meyer-Wölden: Ich habe keine Notfallgerichte, sondern immer einen Notfallplan! Es kann immer etwas dazwischenkommen: Jemand ist krank oder muss von der Schule abgeholt werden. Es gibt auch Tage, in denen ich nicht dazu komme, ein Gericht vom Anfang bis zum Ende zuzubereiten. Aber: Jedes Mal, wenn ich Saucen wie Bolognese oder eine Brühe koche, bereite ich etwas mehr zu und friere einen Teil ein. So habe ich immer etwas Gesundes im Gefrierfach, auf das ich zurückgreifen kann.

Alessandra Meyer-Wölden verrät Rezepte, die die ganze Familie liebt ("Just add Love", GU Verlag, 192 Seiten, 19,99 Euro)

Ihr Tipp für Familien mit wenig Zeit: Wie sollte man eine ausgewogene Mahlzeit zusammenstellen?

Kauft mein Kochbuch (lacht)! In "Just add Love" habe ich mich explizit darauf fokussiert Rezepte anzubieten, die zeitlich effizient und gleichzeitig gesund sind. Sie sind auch für Kochanfänger geeignet. Die Rezepte dauern in ihrer Zubereitung nie länger als 15-20 Minuten. Ich bin selbst Mutter von fünf Kindern und habe die Zeit auch nicht.

Wie muss ein Rezept im Hause Meyer-Wölden aussehen, damit es allen schmeckt?

Grundsätzlich kann man es nicht jedem Recht machen. Wir sind so viele Leute in unserem Haushalt, dass es immer irgendjemanden gibt, der meckert. Das ist auch in Ordnung. Ich versuche einfach konsequent zu bleiben. Das Gute bei Geschwisterkindern ist auch, dass immer jemand dabei ist, dem es schmeckt.

Manchmal versuche ich, die Kinder etwas auszutricksen und Gemüse unterzumogeln. Wenn es beispielsweise ein Rezept für Pizza gibt, schummle ich hin und wieder etwas Blumenkohl in den Teig – so essen auch schwierigere Kinder Gemüse. Gesunde Zutaten, die die Kinder nicht unbedingt freiwillig zu sich nehmen würden, baue ich auch in Muffins ein, beispielsweise Zucchini.

Wie meistern Sie den Koch-Alltag in Ihrer Großfamilie?

Ich plane meine Lebensmitteleinkäufe wöchentlich, setze mich Sonntagabend hin und schreibe eine Liste.

Das dauert auch nicht lange – ich überlasse da lieber nichts dem Zufall, weil es für mich eine absolute Priorität hat, was meine Kinder ihrem Körper geben und was ich ihnen vorlebe.

Wie ist Ihre Ernährungsphilosophie?

Ich lebe weder vegan, noch bin ich eine Vegetarierin. Ich achte schon darauf, dass wir zu Hause auch Fleisch wie Hühnchen oder Eier zu uns nehmen, weil ich finde, dass alles in Balance gesünder ist, als Extreme. Ich zwinge aber auch niemanden zu etwas.

Eines der Kinder hatte beispielsweise eine Phase, da wollte es Vegetarier sein. Da habe ich ihm auch immer eine vegetarische Variante zubereitet – aus dieser Phase ist es aber mittlerweile wieder heraus. Ich denke immer, man sollte alle Zutaten anbieten, die gesund sind und später können die Kinder dann selber entscheiden, wie sie sich ernähren möchten.

Sind bestimmte Lebensmittel bei euch zu Hause gar nicht zu finden?

Wir verzichten auf industriellen Zucker. Den nehmen wir gar nicht zu uns und den gibt es auch in unserem Haushalt nicht. Auch Säfte oder Softdrinks gibt es bei uns gar nicht.

Zwischen Mom-Life, Food + Fitness

Der Lifestyle von Alessandra Meyer-Wölden

Picture perfect unter Palmen: Alessandra Meyer-Wölden versorgt ihre Fans stets mit traumhaften Aufnahmen aus ihrem Leben. Wie diese tollen Fotos geschossen werden, wissen ihre Freundinnen - Carolina Sui und Jesica Cirio - am besten. Schließlich leben auch sie das Influencer-Life.
Seit 2013 lebt Alessandra Meyer-Wölden in Miami. Hier genießt sie ihr wundervolles Mami-Leben mit ihren fünf Kindern und ihrem Ehemann in vollen Zügen. Selbst wenn sie außerhalb einen Kaffee trinkt, ist der Buggy natürlich in direkter Reichweite. Von ihren Liebsten trennt sie sich nur ungern.
Im März 2017 bringt Alessandra Meyer-Wölden süße Zwillinge zur Welt. Im Kinderzimmer hat sie dafür hübsche Himmelbettchen aufgebaut. Besonders gemütlich wird es durch kuschelige Stofftiere.
Einen weiteren Einblick ins Zimmer ihrer zwei Jüngsten liefert Alessandra Meyer-Wölden, als sie sich hier am Wickeltisch zeigt. Ihre Zwillinge scheint sie ähnlich anzuziehen, hat sie den gestreiften Strampler doch gleich doppelt.

16

Seit wann verzichten Sie auf industriellen Zucker?

Eigentlich schon immer, weil ich sehr auf meine Ernährung und Gesundheit achte. Ich komme vom Leistungssport und wurde sehr früh über eine ausgewogene Ernährung aufgeklärt und darüber, was der Körper braucht, um das höchste Potenzial zu erreichen.

Welches Rezept aus Ihrem Kochbuch ist der Liebling zu Hause?

Bei uns zu Hause gab es erst neulich eine witzige Situation: Ich habe abends ein Schokoladen-Bananenbrot gebacken und als ich am nächsten Morgen in die Küche gegangen bin, waren schon Zweidrittel des Bananenbrots aufgegessen – natürlich wollte niemand zugeben, dass er es war. Also ich kann sagen, der absolute Renner bei uns ist Bananenbrot in jeglicher Variante: mit oder ohne Nüsse, mit oder ohne Schokolade mit anderem Obst oder Gemüse, das ich noch versuche, hineinzumogeln.

Wenn sie das Bananenbrot im Backofen riechen, kommen meine Mäuse alle angerannt.

Rezept: Schokoladen-Bananenbrot

Schokoladen-Bananenbrot

Die Zutaten für 1 Kastenform:

  • 3 EL Kokosöl
  • 5 große Bananen
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 75 g Apfelsauce aus dem Kochbuch (ersatzweise Apfelmus aus dem Glas)
  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 175 g Dinkelmehl
  • 175 g Hafermehl
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 TL Natron
  • Salz
  • 50 g Walnusskerne
  • 50 g Schokostückchen

Die Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200° C vorheizen. Das Kokosöl zerlassen, davon etwas zum Fetten der Kastenform verwenden. Die Bananen schälen. Eine Banane beiseitelegen, die restlichen in einer großen Schüssel mithilfe einer Gabel fein zerdrücken. Das übrige Kokosöl, Vanilleextrakt und Apfelsauce zugeben und alles vermischen.
  2. Zucker, Dinkel- und Hafermehl in einer zweiten Schüssel mit Zimt, Backpulver, Natron und einer Prise Salz vermengen. Walnüsse hacken und bis auf einen kleinen Rest untermischen. Die Mehlmischung zur Bananenmischung geben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Die Schokostückchen bis auf eine Handvoll unterheben.
  3. Den Teig in die Kastenform füllen und glatt streichen. Die beiseitegelegte Banane längs halbieren und auf den Teig legen. Die übrigen Nüsse und Schokostückchen darüberstreuen. Das Bananenbrot in den heißen Ofen (Mitte) geben und in ca. 35 Minuten goldbraun backen. Stäbchenprobe machen! Das fertige Bananenbrot in der Form abkühlen lassen, dann herauslösen und in Scheiben schneiden.

Verwendete Quellen: eigenes Interview, GU Verlag, Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche