VG-Wort Pixel

Gesundes Frühstück 5 Gründe, warum Sie morgens als Erstes ein Glas Wasser trinken sollten

Frau mit Wasser: 5 Gründe, warum Sie morgens als Erstes ein Glas Wasser trinken sollten
© Alina Kruk / Shutterstock
Sie kommen morgens nicht richtig in die Gänge? Ein Glas Wasser direkt nach dem Aufstehen macht wach – und hat viele Vorteile für die Gesundheit.

Viele Menschen greifen morgens als Erstes zu Kaffee oder Tee, noch bevor sie frühstücken oder etwas anderes trinken. Dabei würden sie ihrem Körper einen großen Gefallen tun, wenn sie sich direkt nach dem Aufstehen zunächst einmal ein großes Glas Wasser einschenken würden. Denn das hat so einige gesundheitliche Benefits.

Diese 5 Dinge passieren, wenn Sie morgens als Erstes ein Glas Wasser trinken

1. Es kurbelt den Stoffwechsel an 

Ein Glas Wasser am Morgen unterstützt verschiedene Prozesse im Körper, darunter den Stoffwechsel. Für den Metabolismus ist Wasser wichtig, denn die Kohlenhydrate und Proteine, die wir den Tag über zu uns nehmen, werden mithilfe der Flüssigkeit abtransportiert. Wer seinen Stoffwechsel mit einfachen Mitteln ankurbeln möchte, sollte also noch vor dem Frühstück Wasser trinken.

2. Es regt sanft die Verdauung an

Auch die Verdauung aktiviert das Glas Wasser am Morgen. Im Gegensatz zu Kaffee oder dem Frühstück auf leeren Magen tut Wasser dies auf sanfte Weise. Vor allem säurehaltige Lebensmittel können den Verdauungsorganen zusetzen, weshalb es ratsam ist, vorher Wasser zu trinken.

3. Es rehydriert den Körper nach der Nacht

Während der Nacht trinken wir in der Regel nichts oder zumindest nur wenig, wenn wir zwischendurch aufwachen. Darauf ist unser Körper zwar vorbereitet, aber trotzdem sind die Wasserreserven am nächsten Morgen entsprechend leer. Mit einem Glas Wasser nach dem Aufstehen füllen wir diese wieder auf und tragen dazu bei, unseren Körper gleich morgens gut zu hydrieren.

4. Es macht wach

Viele schwören auf koffeinhaltige Getränke wie Kaffee und Tee, um die morgendliche Müdigkeit aus den Gliedern zu vertreiben. Dabei macht auch Wasser wach und fit – wenn natürlich auch nicht in dem Maße wie Espresso und Co. Aber eine wichtige Ursache für Müdigkeit und Abgeschlagenheit ist oft Dehydrierung. Mit einem Glas Wasser am Morgen versorgen wir also auch unser Gehirn mit Energie und starten frisch in den Tag. Diesen Effekt können Sie übrigens mit einem Schuss Zitrone und etwas Ingwer im Wasser noch verstärken.

5. Es beugt Krankheiten vor

Während wir schlafen, regeneriert der Körper und baut Giftstoffe ab. Dafür ist maßgeblich die Niere verantwortlich. Wasser am Morgen unterstützt den Körper dabei, die abgebauten Stoffe auszuspülen – und trägt so dazu bei, vor Krankheiten zu schützen, die von abgelagerten Giftstoffen ausgelöst werden.

Verwendete Quellen: medicalnewstoday.com, healthline.com

mbl Gala

Mehr zum Thema