VG-Wort Pixel

Fitness + Ernährung Diese Dinge verlangsamen den Stoffwechsel

Viele Fehler lassen sich während der Diät vermeiden
In Sachen Ernährung und Diät tappen viele Menschen immer wieder in Fallen.
© Getty Images
Der Diäterfolg will sich einfach nicht einstellen, obwohl Sie fleißig trainieren und Diät halten? Vielleicht liegt es daran, dass Sie einen dieser sieben Fehler begehen

Diese Frustration kennen wir doch alle: Man zählt fleißig Kalorien und sportelt regelmößig, und doch wollen die lästigen Kilos einfach nicht schnell genug purzeln?

Das kann daran liegen, dass Ihr Stoffwechsel nicht richtig arbeitet. Oftmals spielt eine glückliche Veranlagung schon eine wichtige Rolle, doch es gibt auch viele Komponenten, die jeder selbst täglich beeinflussen kann.

1. Zu wenig Schlaf

Auch wenn es kein optimales Schlafpensum gibt, sind mehrere Stunden pro Nacht für die Regeneration des Körpers unerlässlich. Zu wenig Schlaf bringt den Stoffwechsel durcheinander und raubt uns wichtige Energie, die besser in Sporteinheiten investiert würde. Grundsätzlich gelten sechs bis acht Stunden als empfehlenswert, doch muss das am besten jeder selbst entscheiden und seine Wohlfühl-Schlafzeit finden.

2. Zu wenig Flüssigkeit

Eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme ist essentiell, um unseren Körper fit und funktionstüchtig zu halten. Zwei bis drei Liter sollten es pro Tag sein, am besten Mineralwasser, Fruchtschorlen oder Tees. Bekommt unser Körper nicht genügend Flüssigkeit, fährt er seine Produktivität runter - und damit natürlich zuerst Stoffwechsel und Fettverbrennung.

3. Zu unregelmäßige Mahlzeiten

Nur, wenn unser Organismus ausreichend und regelmäßig Nährstoffe zugeführt kommt, kann er auch reibungslos funktionieren. Wer gerne Gewicht verlieren möchte, kann durchaus weniger Kalorien zu sich nehmen - er sollte aber dennoch keine Mahlzeit auslassen. Bekommt unser Körper über viele Stunden keine neue Nahrung, fährt er Stoffwechselfunktionen herunter.

4. Zu viele falsche Kohlenhydrate

Kohlenhydrate grundsätzlich zu verteufeln ist falsch. Es kommt nur darauf an, die Richtigen in angemessenen Mengen zu konsumieren. Industriell verarbeitete Lebensmittel enthalten oft in rauen Mengen die sogenannten "leeren Kohlenhydrate", die nur kurzzeitig sättigen und den Blutzuckerspiegel in die Höhe treiben. Greifen Sie lieber zu Vollwertprodukten und Beilagen wie Kartoffeln oder Reis statt Pasta und Pommes.

5. Zu wenig Bewegung

Stundenlanges Sitzen ist bei unseren heute so zahlreichen Bürojobs eine unschöne Nebenwirkung. Der Körper wird dadurch nicht nur in der Haltung geschädigt und träge, auch der Stoffwechsel schaltet einen Gang zurück und arbeitet nur noch auf Sparflamme. Nutzen Sie also jede Gelegenheit, sich ein bisschen zu bewegen.

6. Zu wenig Proteine

Für den Muskelaufbau und die Fettverbrennung sind Eiweiße unerlässlich. Daher sollte man auf eine proteinreiche Ernährung umstellen, die noch dazu lange satt hält. Super Basics für abwechslungsreiche Speisen sind z.B. mageres Fleisch, Magerquark und Eier.

7. Zu wenig Abwechslung beim Sport

Ausdauersport ist großartig, kann für sich allein aber nach gewisser Zeit keine nennenswerten Erfolge mehr vorweisen. Je mehr Kraftsporteinheiten und Muskelaufbautraining im Plan integriert werden, desto besser. Dadurch wird die Fettverbrennung nicht nur während des Sportes angekurbelt, sondern auch noch danach.

kst

Mehr zum Thema


Gala entdecken