VG-Wort Pixel

Fiona Erdmann lebt in Dubai "Die Leute denken, dass es hier kein Weihnachten gibt"

Fiona Erdmann
© instagram.com/fionaerdmann
Für Fiona Erdmann steht dieses Jahr ein besonderes Weihnachten an: Es ist das erste, welches sie zusammen mit ihrem Partner Moe und Sohn Leo feiern wird. Wie die junge Familie die Weihnachtszeit in Dubai verbringt und mit welchen Herausforderungen sie dabei konfrontiert werden, hat uns Fiona im GALA-Interview verraten. 

Für Model Fiona Erdmann, 32, hat sich in diesem Jahr viel verändert: Sie und ihr Partner Mohammed, genannt Moe, sind Eltern eines Sohnes geworden. Der kleine Leo Luan ist im August geboren und feiert nun sein erstes Weihnachten - in Dubai. Das Paar lebt seit 2018 gemeinsam in den Vereinigten Emiraten und wir wollten wissen, wie es für die frisch gebackene Familie ist, in der Millionenstadt und unter Palmen Weihnachten zu feiern. Außerdem hat uns die 32-Jährige verraten, was sie am liebsten verschenkt und welche Traditionen sie ihrem Sohn mitgeben möchte.

Fiona Erdmann im GALA-Interview

GALA: Wie werden Sie dieses Jahr Weihnachten in Dubai verbringen?
Fiona Erdmann: 
Ich habe ehrlich gesagt noch keine Ahnung. Die Mutter und die Schwester meines Partners werden zu uns kommen, das heißt, wir werden versuchen, Weihnachten familiär zu gestalten. Wir haben immer noch keinen Weihnachtsbaum, aber für Leo würde ich gerne einen haben. Gerade weil es auch sein erstes Weihnachten ist. 

Welche weihnachtlichen Traditionen werden Sie Ihrem Sohn mitgeben?

Wenn er etwas älter ist, möchte ich auf jeden Fall eine kleine Glocke haben. Die werde ich dann läuten, wenn ich die Geschenke unter den Baum gelegt habe, das war bei mir früher genauso und ist eine Tradition, die mir am Herzen liegt. Außerdem wird an Heiligabend erst Abendbrot gegessen und dann gibt es die Geschenke. Da musste ich als Kind früher auch durch: Egal wie aufgeregt man war, erst wird gegessen (lacht). Den Weihnachtsbaum zusammen schmücken, gehört ebenfalls zu einer meiner Weihnachtstraditionen - und da möchte ich unseren Sohn unbedingt mit einbinden. Generell finde ich es schön, wenn Kinder bei den Weihnachtsvorbereitungen mit einbezogen werden. Auch wenn dann vielleicht nicht alles wie am Schnürchen läuft und man eben nicht das "perfekte" Weihnachten hat, ist es mir wichtiger, dass mein Kind von Anfang an dabei ist und mitentscheiden darf, wie der Weihnachtsbaum aussehen soll. 

Ein Weihnachtsbaum soll auf jeden Fall aufgestellt werden

Wie sorgen Sie in Dubai und unter Palmen für weihnachtliche Stimmung?

Aktuell habe ich leider so viel zu tun, dass ich bisher noch nicht dazu gekommen bin, unsere Wohnung zu dekorieren. Aber auf der Liste steht auf jeden Fall noch der Weihnachtsbaum. Den werde ich wahrscheinlich zusammen mit Moes Mama und Schwester aussuchen. Natürlich würde ich auch gerne Plätzchen backen - das scheitert allerdings derzeit an meinen anderen Verpflichtungen und Aufgaben. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Kommen Sie denn in Dubai so richtig in Weihnachtsstimmung?

Tatsächlich ja. Die Leute denken ja immer, dass es in Dubai kein Weihnachten gibt, aber dem ist nicht so. Hier wird viel an Dekoration angeboten - weil es hier ja auch viele Zugewanderte gibt, die das auch kaufen. 

Ihr Partner ist Araber - feiert er dennoch Weihnachten?

Mein Partner hat mit seiner Familie schon immer Weihnachten gefeiert. Er hatte auch immer einen Weihnachtsbaum Zuhause, das war für ihn selbstverständlich. Umso schöner, dass wir diese Tradition nun auch gemeinsam mit unserem Sohn teilen können. 

Was verschenken Sie am liebsten?

Tatsächlich verschenke ich lieber, als dass ich Geschenke bekomme. Das löst wirklich Glücksgefühle in mir aus. Wobei Moe und ich uns nicht groß etwas schenken - weder zu Weihnachten, noch zu Geburtstagen. Wir gehen lieber zusammen aus und genießen den Abend zusammen. Aber auch sonst hält sich das Geschenke-Kaufen in diesem Jahr eher in Grenzen. Man versendet hier in Dubai auch keine Weihnachtspostkarten. Abseits von Weihnachten, verschenke ich am allerliebsten persönliche Sachen. Meiner Mama zum Beispiel habe ich den letzten Jahren häufig Bücher mit Fotos und Texten gestaltet.

Verwendete Quellen:Interview mit Fiona Erdmann

jku Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken