Zickenterror bei GNTM Keiner glaubt ihr: Shitstorm gegen Kandidatin Yusra

GNTM-Kandidatin Yusra
GNTM-Kandidatin Yusra
© facebook.com/Yusra.Topmodel.2016
GNTM-Kandidatin Yusra wird heute dafür stark kritisiert, dass sie sich mit Juror Michael Michalsky anlegte

Sie war die Kandidatin, die in der gestrigen Sendung "Germany’s next Topmodel" die größte Aufmerksamkeit bekam – doch nicht etwa durch ihre guten Leistungen, sondern aufgrund ihrer Zickigkeit: Yusra. Die 18-Jährige legte sich ausgerechnet mit Juror Michael Michalsky an und sorgte mit ihrer eingeschnappten Art für negative Stimmungen. Am Ende der Show entschuldigte sich das Nachwuchs-Model zwar notgedrungen bei ihrem Mentor, doch so ganz überzeugend wirkte ihre plötzliche Einsicht nicht, wie die meisten Zuschauer finden. Auf Facebook machen diese jetzt ihrem Ärger über Yusra Luft.

Die User sind nicht überzeugt

"Ich hätt' sie nach Hause geschickt. Schnell 'sorry' sagen, wenn es einemn weiterbringt, wird an ihrem frechen Ansatz nichts ändern!" und "Bei mir wäre sie nicht weiter. Sehr unhöflich, kein Benehmen, keine richtige Lust" sind da noch welche von den netteren Kommentaren. Ob es Yusra doch noch schafft, ihre Allüren abzustellen und sich aufs Wesentliche zu konzentrieren? Die User zweifeln daran: "So schnell ändert sich kein Mensch und die Einstellung erst recht nicht."

jno Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken