VG-Wort Pixel

"ZDF-Fernsehgarten" Andrea Kiewel macht Platz für Helene Fischer

Helene Fischer
© imago images
Die News zum "ZDF-Fernsehgarten" im GALA-Ticker: "Fernsehgarten" für Sonntag abgesagt - dafür tritt Helene Fischer auf +++ Harald Gööcklers Auftritt kam nicht gut an.
Die Sommersaison des "ZDF-Fernsehgarten" ist eröffnet. In 21 Folgen präsentiert Moderatorin Andrea "Kiwi" Kiewel, 55, ein abwechslungsreiches Programm - trotz Coronakrise. Wie das aussieht, lesen Sie hier.

"ZDF-Fernsehgarten" 2020: Alle News zur Show im Überblick

28. Juli

"Fernsehgarten" abgesagt: Andrea Kiewel macht Platz für Helene Fischer

Am vergangenen Sonntag (26. Juli) machte Andrea Kiewel, 55, am Ende des Mallorca-Specials eine überraschende Ankündigung: Der "ZDF-Fernsehgarten" legt eine Pause ein! Erst am 9. August wird Kiwi wieder Gäste und zum ersten Mal in dieser Saison auch wieder ein Live-Publikum am Mainzer Lerchenberg begrüßen. Natürlich gibt es für die gestrichene Folge einen triftigen Grund: Am kommenden Sonntag (2. August) wären eigentlich die Olympischen Spiele aus Tokio übertragen worden. Doch das große Sportereignis wurde aufgrund der Coronapandemie bereits im März abgesagt.
Die Absage der Olympischen Spiele erfolgte zwar früh, aber der kommende "Fernsehgarten" bleibt dennoch gestrichen. Stattdessen wird ab 11:55 Uhr ein Konzert von Helene Fischer, 35, ausgestrahlt. Dabei handelt es sich um die Aufzeichnung eines Konzerts, das die Schlagersängerin 2018 in Hamburg gab. Helene-Fans haben also Grund zur Freude - immerhin haben sie ihre Schlagerkönigin lange nicht zu Gesicht bekommen.

27. Juli

Harald Glööcklers Auftritt kam bei Fans nicht gut an

Am gestrigen Sonntag (26. Juli) stand der "ZDF-Fernsehgarten" unter dem Motto Mallorca. Andrea Kiewel, 55, begrüßte unter anderem Ballermann-Stars wie Almklausi, 50, Mickie Krause, 50, Mia Julia, 33, oder Jürgen Milski, 56. Ein eher unerwarteter Anblick in dieser Mallorca-Show stellte für die Zuschauer Harald Glööckler, 55, dar. Der Designer ist inzwischen unter die Schlagersänger gegangen und veröffentlichte vor Kurzem seine erste Single "Wir sind VIP", die er am Mainzer Lerchenberg zum Besten gab.
Bevor er mit seiner Performance loslegte, wies er noch darauf hin, dass sein Song "eine Hymne an alle Ärzte und das Pflegepersonal gegen Corona" sei, denn "das sind die echten VIPs". So weit, so gut. Doch der Auftritt des Modeschöpfers stiftete bei den Zuschauern eher Verwirrung. Twitter lief wieder einmal heiß und kritische Kommentare ließen nicht lange auf sich warten.
Während ein User Glööcklers Schlagerdebüt schlichtweg als "Katastrophe" bezeichnet, fragt sich ein anderer "Warum um alles in der Welt hat er sich und uns das nicht erspart?". "Der Glööckler macht jetzt auch Ballermann-Musik ... ich muss echt weg", meint wiederum eine andere Nutzerin. Auch wenn der 55-Jährige die Zuschauer offenbar noch nicht überzeugen konnte, sorgten die anderen Gäste für ausgelassene Mallorca-Stimmung. 
sti Gala

Mehr zum Thema