VG-Wort Pixel

"ZDF-Fernsehgarten" Bittere Enttäuschung für Andrea Kiewel

Andrea Kiewel im ZDF-"Fernsehgarten"
Andrea Kiewel im ZDF-"Fernsehgarten"
© Action Press
Die News zum "ZDF-Fernsehgarten" im GALA-Ticker: Damit hat niemand gerechnet - Herbe Enttäuschung für Andrea Kiewel +++ Andrea Kiewel hat einen Aussetzer +++ Dieser Schlagersänger darf auftreten +++ Wird dieser Ballermannstar wieder ausgeladen?
Die Sommersaison des "ZDF-Fernsehgarten" ist eröffnet. In 21 Folgen präsentiert Moderatorin Andrea "Kiwi" Kiewel, 55, ein abwechslungsreiches Programm - trotz Coronakrise. Wie das aussieht, lesen Sie hier.

"ZDF-Fernsehgarten" 2020: Alle News zur Show im Überblick

26. Juli

Rückschlag für Andrea Kiewel - die Zahlen sinken

Mit diesen Nachrichten für den "ZDF"-Fernsehgarten und Moderatorin Andrew Kiewel hätte wohl niemand gerechnet. Unter Berufung auf "TV Movie" sinken die Zahlen der beliebten Schlagershow. Am vergangenen Sonntag schalteten "nur" 1,5  Millionen Menschen ein. Zum Vergleich: Durchschnittlich sollen die Einschaltquoten des Fernsehgartens bei etwa 2 Millionen Menschen pro Show liegen. 
Ob die niedrigeren Zahlen an der Coronakrise liegen? Durch das fehlende Publikum geht immerhin etwas Nähe und Gemeinschaft verloren. Selbst Moderatorin Andrea Kiewel hatte geäußert, wie traurig sie über das fehlende Publikum sei. Die schwankenden Zahlen könnten aber auch an den Gästen der Sendung liegen, die mal mehr, mal weniger Menschen vor den Fernseher ziehen. Der heutige Mallorca-Fernsehgarten zählt zu der beliebtesten Ausstrahlung: Mit dabei sind Mickie Krause, Markus Becker, Jürgen Milski sowie Sängerin Mia Julia.

24. Juli

Andrea Kiewel - sie hört einfach auf zu moderieren!

Andrea Kiewel, 55, moderiert den "ZDF-Fernsehgarten" mit Unterbrechungen bereits seit 20 Jahren. Stets gut gelaunt und mit einer quirligen Art führt Kiwi die Zuschauer jeden Sonntag im Sommer durch das Programm am Mainzer Lerchenberg. Doch so wie am vergangenen Sonntag (19. Juli) haben die Fans die Moderatorin noch nie erlebt. Als Kiwi in der Sendung, die unter dem Motto Rekorde stand, den nächsten Programmpunkt ankündigt, passiert etwas Unglaubliches.
"Zuvor geht es bei uns sportlich weiter im 'Fernsehgarten'", legt die 55-Jährige los.  "Slam Dunk. Das ist ein Begriff aus dem Baseketball. Der Moment ...", und dann folgt Stille. Kiwi lässt wutentbrannt die Arme hängen, schaut genervt zur Seite und verweilt mehrere, für den Zuschauer unerträgliche, Sekunden in dieser Postion, bis sie wieder ein Lächeln auflegt - und schließlich erklärt, was ein Slam Dunk denn nun ist. Was war mit ihr los? Dieser Moderations-Aussetzer ist nicht nur merkwürdig, sondern bleibt zudem ungeklärt. Sogar von der Twitter-Community, die sich mit Kommentaren normalerweise nicht zurückhält, bleibt dieser unbehagliche Moment unerwähnt.
Was hat Andrea dazu veranlasst, derart die Nerven zu verlieren, dass sie ihre Moderation unterbricht? Vielleicht hat jemand von der Crew ihr eine Anweisung gegeben, mit der sie nicht einverstanden war? Wir werden es wohl nie erfahren ...

23. Juli

Trotz Corona-Angst: Almklausi darf auftreten

In den letzten Tage prüfte das ZDF, ob Almklausi, 50, im kommenden "Fernsehgarten" auftreten könne. Denn der Sänger hatte erst kürzlich zwei Auftritte in Bulgarien, bei denen offenbar weder die geltenden Abstands- noch die Hygieneregeln beachtet wurden. Daher ist es kaum verwunderlich, dass der Sender dieser Angelegenheit zunächst auf den Grund gehen wollte. Schließlich gilt es die weiteren geladenen Gäste der Show, die diese Woche unter dem Motto Schlager steht, sowie Andrea Kiewel, 55, und ihr Team nicht zu gefährden.
Jetzt gibt der Sender jedoch grünes Licht: Neben Mia Julia, 33, Mickie Krause, 50, Jürgen Milski, 56, und Tim Toupet, 48, wird auch Ballermann-Sänger Almklausi seine Hits am Sonntag zum Besten geben. "Almklausi wird auftreten", bestätigt ein ZDF-Sprecher gegenüber "t-online". Nähere Informationen zur Prüfung des Vorfalls und der daraus resultierenden Entwarnung sind nicht bekannt.

22. Juli 

Corona-Angst! Wird dieser Sänger wieder ausgeladen?

Kleine und größere Skandale sind im "ZDF-Fernsehgarten" keine Seltenheit. Aktuell sorgt ein mögliches Auftrittsverbot für Wirbel. Weil Sänger Almklausi ("Mama Laudaaa“), 50, vor Kurzem zwei Auftritte auf der Partymeile in Bulgarien absolvierte, die ohne Beachtung der Corona-Hygiene-Vorschriften stattfanden, diskutiert das ZDF derzeit darüber, ob eine Performance des Künstlers am Mainzer Lerchenberg überhaupt noch infrage kommt.
Almklausi war letzte Woche am "Goldstrand“ und im "Partystadl 'Zum Roten Pferd" aufgetreten. Fotos beweisen, dass die gebotenen Sicherheitsabstände nicht korrekt eingehalten wurden. Auch eine Maske trug offenbar keiner der Gäste. Bringt der Partykünstler Andrea Kiewel, 55, und ihr Team jetzt in Gefahr?
Die ZDF-Redaktion zieht es in Erwägung, Almklausi wieder auszuladen, um das Infektions-Risiko zu minimieren. Das berichtet die "Bild“ unter Berufung auf ein internes Schreiben, das der Zeitung vorliegen soll. "Das Video und die Zusammenhänge werden jetzt geprüft“, soll es in dem Schreiben heißen. 
Am Sonntag steht bei Kiwi alles unter dem Motto Schlager. Ob auch Almklausi mit von der Partie sein wird, ist mehr als fraglich.

21. Juli

"ZDF-Fernsehgarten": Das Live-Publikum kehrt zurück

In diesem Jahr ist alles anders als sonst. Auch die Produktion des "ZDF-Fernsehgartens" musste aufgrund der Coronapandemie angepasst werden. Bereits die halbe Saison präsentiert Moderatorin Andrea Kiewel, 55, die beliebte Unterhaltungsshow ohne Live-Publikum. Doch jetzt haben Fans Grund zur Freude, denn die bis dato leeren Zuschauerränge werden schon in wenigen Wochen wieder gefüllt. "Ab Sonntag, 9. August 2020, kann unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen wieder eine sehr geringe Anzahl an Gästen live im 'ZDF-Fernsehgarten' vor Ort sein", teilt der Sender nun mit.
Ab Montag (27. Juli), können sich Fans der Sendung beim entsprechenden Ticketservice für Karten bewerben. Das Auswahlverfahren sieht außerdem vor, dass die Interessenten volljährig sein, und mit dem Auto anreisen müssen. Zudem besteht auf dem gesamten Gelände, abgesehen vom eigenen Sitzplatz, Maskenpflicht. 
Kiwi, die den "Fernsehgarten" mit Unterbrechungen bereits seit 20 Jahren moderiert, ist sicherlich hocherfreut wieder ein Publikum auf dem Mainzer Lerchenberg begrüßen zu dürfen. Denn erst kürzlich brachte die 55-Jährige zum Ausdruck wie sehr ihr die Zuschauer auf dem Freigelände fehlen würden.

20. Juli

Andrea Kiewel bedankt sich bei den Zuschauern

Auf dem offiziellen "ZDF-Fernsehgarten"-Instagram-Account zeigt sich Andrea Kiewel, 55, ihren Fans ganz privat. Sie sitzt in ihrem Wohnzimmer auf dem Sofa und dreht ein kurzes Video, um sich bei den treuen Zuschauern zu bedanken. In "Kiwis Liebesbrief an Euch", wie der "ZDF-Fernsehgarten" es nennt, möchte die Moderatorin offenbar zum Ausdruck bringen, dass die Fans trotz Corona nicht in Vergessenheit geraten - denn immerhin muss der Lerchenberg seit geraumer Zeit ohne Publikum auskommen.
"Hallo, ich bin's, Eure Kiwi - ungeschminkt und bei mir Zuhause", begrüßt die 55-Jährige ihre Fans mit einem Lächeln. "Ich möchte Euch gerne etwas sagen. Jetzt ist schon über die Hälfte der 'Fernsehgarten'-Saison 2020 vorbei und es hat sich noch nichts geändert. Aber es vergeht kein einzelner 'Fernsehgarten', es vergeht keine Show, kein Programmpunkt, an dem mein Team und ich nicht denken: 'Wow! Jetzt hätten die Zuschauer getanzt, gejubelt, geklatscht oder gestaunt. Ihr seid immer bei uns und in unseren Herzen. Wir vermissen Euch unendlich", führt sie weiter aus.
Schließlich beendet die Blondine ihren "Liebesbrief" mit folgenden Worten: "Ich möchte Euch Danke sagen für Eure Treue und ich möchte Euch sagen, wie lieb wir euch haben - und ich ganz besonders. Allergrößte Kiwi-Liebe!" Diese rührenden Worte gehen den Fans sichtlich unter die Haut, da auch sie ihre Wertschätzung umgehend aussprechen. "Ich möchte auch Dankeschön sagen, für das, was ihr leistet und für euer Durchhaltevermögen" schreibt eine Userin. "Natürlich gucke ich jeden Sonntag den Fernsehgarten, das hast du so lieb gesagt Kiwi", schwärmt wiederum eine andere.
Verwendete Quellen: Instagram, Focus, Bild, Twitter
sti Gala

Mehr zum Thema