VG-Wort Pixel

ZDF-"Fernsehgarten" Andrea Kiewel enthüllt: Von diesen Männern löscht sie die Nummer

Andrea Kiewel
© Imago
Die News zum ZDF-"Fernsehgarten" im GALA-Ticker: Andrea Kiewel enthüllt No-Go bei Männern +++ Andrea Kiewel erntet Kritik nach einer unpassenden Bemerkung.
Die Sommersaison des ZDF-"Fernsehgarten" ist eröffnet. In 21 Folgen präsentiert Moderatorin Andrea "Kiwi" Kiewel ein abwechslungsreiches Programm - trotz Coronakrise. Wie das aussieht, lesen Sie hier.

ZDF-"Fernsehgarten" 2020: Alle News zur Show im Überblick

4. Juni 

Andrea Kiewel enthüllt: Das ist ein No-Go bei Männern 

Ob Andrea Kiewel, 54, vergeben ist, hält die sympathische Moderatorin lieber geheim. Dabei war die "Fernsehgarten"-Frau bereits drei Mal verheiratet - ihre erste Ehe ging sie sogar im jungen Alter von 19 Jahren ein. Dass es ihre Verehrer nicht so leicht bei ihr haben, verrät die Blondine in der letzten Ausgabe des "Fernsehgartens". 
Demnach schient die Moderatorin Emojis überhaupt nicht leiden zu können. Im Gespräch mit der Boygroup "Feuerherz" verrät sie: "Wenn ein Mann, der mir näher steht als einfach nur mein Nachbar, Nachrichten schickt, und es wimmelt von Emojis - lösch‘ ich seine Nummer", nicht aber ohne scherzhaft "böse Andrea" hinterherzuwerfen. Also aufpassen liebe Männer, spart euch lieber eure Herzchen-Flut - weniger ist dann eben doch manchmal mehr. 

2. Juni

Andrea Kiewel erntet Kritik für ihr "Nackt-Angebot"

Der Fernsehgarten bahnt sich weiterhin seinen Weg durch die Coronakrise. Am Pfingstsonntag (31. Mai) präsentierte Moderatorin Andrea Kiewel, 54, eine ganz besondere Show: Die Live-Sendung auf dem Mainzer Lerchenberg stand unter dem Motto "Rätsel-Fernsehgarten". Die Schlager-Boyband "Feuerherz" machte sich also daran, aus Emojis dargestellte Redewendungen zu erraten. Doch das sollte nicht das spannendste Rätsel dieses Tages bleiben. Nachdem die vier Musiker ihre Aufgabe gelöst hatten, bot Kiwi ihnen nicht nur an, auf die Bühne des "Fernsehgartens" zurückzukehren, sondern machte ihnen zudem ein vermeintlich unmoralisches Angebot: "Nächstes Jahr feiern wir meinen Geburtstag nackt im Pool" - das kam scheinbar nicht gut an.
Denn diese Bemerkung erhitzt die Gemüter der Zuschauer, die ihrer Entrüstung via Twitter Gehör verschaffen. Kommentare wie "Kiwi will mit 4 Jungs nackt in den Pool, die ihre Kinder sein könnten" oder "Kiwi belästigt alles was bei 3 nicht auf den Bäumen ist" machen sich momentan auf der Social-Media-Plattform breit. Ein anderer User schreibt: "Das war eine Drohung an die Männer von Kiwi". Was Andrea Kiewel vermutlich als Scherz gemeint hatte, führte dennoch zu bissiger Kritik.
Verwendete Quellen: Twitter, ZDF-"Fernsehgarten"
sti Gala

Mehr zum Thema