Young Sheldon: Ableger zeigt "TBBT"-Stars als Kinder

Zum Finale von "The Big Bang Theory" zollt das Spin-off "Young Sheldon" seiner Mutterserie Tribut - mit einem spektakulären Crossover.

Die "The Big Bang Theory"-Stars dürfen sich auf kleine Versionen ihrer Rollen freuen.

Zum Abschied eine besondere Hommage: Im Finale der zweiten Staffel "Young Sheldon" wird es laut "TV Line" ein großes Crossover mit der bald zu Ende gehenden Sitcom "The Big Bang Theory" ("TBBT") geben. Dabei wird die CBS-Serie, deren letzte Folge am Donnerstag (16. Mai) in den USA ausgestrahlt wird, auf besondere Weise geehrt.

In "Young Sheldon" geht es um die Kindheit von Sheldon Cooper, der bereits mit neun Jahren seine Familie mit seinem Superhirn auf Trab hält. In der jungen Version wird Sheldon von Iain Armitage (10) verkörpert, Jim Parsons (46) übernahm die Rolle 12 Staffeln lang in "The Big Bang Theory". Nun bekommt nicht nur Jim Parsons ein Mini-Me an die Seite gestellt: Im Staffelfinale des Ablegers wird die gesamte "TBBT"-Clique mit Leonard (Johnny Galecki, 44), Penny (Kaley Cuoco, 33), Howard (Simon Helberg, 38), Raj (Kunal Nayyar, 38), Amy (Mayim Bialik, 43) und Bernadette (Melissa Rauch, 38) im Kindesalter zu sehen sein.

Wer wird den "TBBT"-Nachwuchs spielen?

Bisher steht noch nicht fest, welche Schauspieler die Rollen übernehmen werden und inwiefern die jungen Versionen der Charaktere in die Serie miteinbezogen werden - bekanntlich lernte Sheldon Cooper seine Freunde erst im Erwachsenenalter kennen. Die besondere "Young Sheldon"-Episode wird unmittelbar nach der allerletzten Folge von "The Big Bang Theory" auf CBS ausgestrahlt. In Deutschland legt die 2. Staffel von "Young Sheldon" bei ProSieben gerade eine Pause ein, Fans können aber wohl noch im Herbst 2019 mit der Crossover-Folge rechnen.

Es ist nicht das erste Mal, dass die beiden erfolgreichen Serien aufeinandertreffen: In der finalen "TBBT"-Staffel traf bereits "Old Sheldon" auf "Young Sheldon": Kurz bevor er seine Physiker-Karriere an den Nagel hängen will, sieht sich der Wissenschaftler eine VHS-Kassette an, die er als kleiner Junge für solche Notfälle aufgenommen hat.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche