Wotan Wilke Möhring Nur noch ARD

Wotan Wilke Möhring
© CoverMedia
Wotan Wilke Möhring kann sich in Zukunft ganz seinen 'Tatort'-Ermittlungen bei der ARD widmen: Das ZDF beendete die Zusammenarbeit mit dem Schauspieler, der im Zweiten in der Serie 'Stralsund' einen

Wotan Wilke Möhring (46) steht gerade zum letzten Mal für die Krimiserie 'Stralsund' vor der Kamera.

Der Filmstar ('Mann tut was Mann kann') gab vor Kurzem sein Ermittlerdebüt im Tatort. Die legendäre Serie wird in der ARD ausgestrahlt, 'Stralsund' gehört ins Programm des Mitbewerbers ZDF. Ermittlungen auf beiden Sendern? Das geht nicht, der Krimi-Dienst im Zweiten wird nun quittiert.

"So steht es im Vertrag", meinte ein Redakteur des ZDF gegenüber der 'Bild'-Zeitung und bezog sich damit auf eine Klausel der ARD, nach der Tatort-Kommissare nicht in anderen Krimigefilden fischen dürfen. Der Schauspieler Heinrich Schafmeister (56, 'Heiter bis tödlich: Alles Klara') ist ehrenamtlicher Schatzmeister des Bundesverbands des Film- und Fernsehschauspieler und erklärt die Regel damit, dass beide Sender ihre jeweiligen Marken stärken wollen. Dennoch stößt die Klausel auf Kritik: "Dadurch drehen die Sender weniger gute Filme. Das ist schlecht für die Zuschauer und auch für die Schauspieler", wird Schafmeister von 'focus.de' zitiert.

Wotan Wilke Möhring ermittelt seit diesem Jahr als Tatort-Kommissar und steht seit Anfang 2011 für die Reihe 'Stralsund' vor der Kamera.

CoverMedia

Mehr zum Thema

Gala entdecken