Woodstock 50: Festival steht offenbar vor dem Aus

Die Jubiläumsausgabe des legendären Woodstock-Festivals steht vor dem Aus. Die Investoren haben offenbar den Geldhahn zugedreht.

So sah das 25. Jubiläum von Woodstock 1994 aus

Im August soll das 50. Jubiläum des legendären Woodstock-Festivals gefeiert werden. Doch offenbar steht die Geburtstagssause "Woodstock 50" vor dem Aus. Das zumindest will das US-Promi-Portal "TMZ" erfahren haben. Demnach macht der Hauptinvestor "Dentsu Aegis Network" einen Rückzieher. Die zuständigen Mitarbeiter sagten der Seite, dass sie nicht daran glauben würden, "dass das Festival als eine Veranstaltung durchgeführt werden kann, die dem Markennamen Woodstock gerecht wird und gleichzeitig die Gesundheit und Sicherheit der Künstler, Partner und Teilnehmer gewährleistet".

Woodstock 50 soll im August stattfinden

Das Festival sollte vom 16. bis 18. August 2019 in Watkins Glen, im US-Bundesstaats New York, stattfinden. Tickets dafür hätten bereits vor einer Woche erhältlich sein sollen, allerdings hat der Vorverkauf bislang noch nicht begonnen. Wie "TMZ" weiter berichtet, hätten die Macher zuletzt noch mit logistischen Problemen zu kämpfen gehabt und auch eine wichtige Genehmigung von der New Yorker Gesundheitsbehörde sei noch nicht erteilt worden. 

Renée Zellweger

In "JUDY" würdigt sie Judy Garlands Leben

Renée Zellweger
Renée Zellweger begeistert ihre Fans in der Rolle von Judy Garland.
©Gala

Auch Festival-Veranstalter Michael Lang (74) nahm gegenüber "TMZ" Stellung zu den jüngsten Entwicklungen. Er sei von der Ankündigung der Investoren komplett überrascht, glaube aber noch an das Festival und würde nicht aufgegeben, so Lang, der auch im August 1969 das Woodstock-Festival mitorganisiert hatte. Zum 25-jährigen Jubiläum veranstaltet Lang 1994 das "Woodstock II und 1999 das "Woodstock III". 

Comeback nach 50 Jahren

Das berühmte Woodstock-Festival ist zurück

Woodstock50 steht im Jahr 2019 an. Damals waren das Publikum der Star von Woodstock. Abgebildet ist ein Musikfan auf dem Festival, der sein Auto in Anti-Kriegsslogans für Liebe und Frieden bemalte.

Diese Stars wären dabei

Erst am 20. März war das gesamte Line-Up veröffentlicht worden. Unter den bestätigten Acts sind unter anderem Rapper Jay-Z, Gitarren-Virtuose Santana, die Black Keys, Dead & Company, die Imagine Dragons und Miley Cyrus.

Bereits zuvor war bekanntgeworden, dass am gleichen Wochenende am Originalschauplatz in Bethel auch ein Woodstock-Revival-Festival stattfinden soll, bei dem unter anderem auch Santana, Ringo Starr, Arlo Guthrie, Edgar Winter und The Doobie Brothers auftreten werden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche