VG-Wort Pixel

"Why Don't We" im Interview 5 Fragen an die US-Boyband

Why Don't We
Why Don't We
© Getty Images
Fünf Jungs aus den USA, die zusammen Musik machen wollen - so entstand vor zwei Jahren die Band "Why Don't We". Jetzt feiern die Boys weltweit Erfolge und haben während eines Besuchs für uns gesungen und Fragen beantwortet

Die US-Boyband "Why Don't We" sind während ihrer Europa-Tour in der Hamburger GALA-Redaktion vorbeigekommen und haben a cappella ein paar Songs performt. Die fünf sympathischen Jungs, Jonah Marais Roth Frantzich, Corbyn Matthew Besson, Daniel James Seavey, Jack Robert Avery und Zachary Dean Herron haben im Interview fünf Fragen beantwortet: 

GALA: Das ist eure erste Tour durch Europa, worauf freut ihr euch am meisten? 

Why Don't We: Ehrlich gesagt freuen wir uns am meisten auf das Reisen an all die verschiedenen Orte, an denen wir noch nie waren. Es ist so verrückt, weil wir irgendwo auftauchen und überall Fans sind, und zu unseren Shows kommen. 

Wie haben sich eure Leben verändert seit ihr berühmt seid?

Wir sind reifer geworden und unsere Stimmen werden immer besser. Wir sehen uns aber noch nicht wirklich als „berühmt“ – wir sind auf einem guten Weg, es ist definitiv eine Beliebtheit da. 

Wenn man morgens aufwacht ist es cool zu wissen, dass jemand da ist, den du beeinflussen kannst, und dass du ihr Leben irgendwie veränderst. 

Hätte man uns vor zwei Jahren erzählt dass wir hier auf Europatour sein werden, hätten wir das nicht geglaubt, es ist immer unser Traum gewesen. Jetzt sind wir hier und es ist größer und besser, als wir je gedacht hätten.

Ihr habt unzählige Fans - was ist das verrückteste, was sie je gemacht haben?

Sie fangen an ihre BHs auf die Bühne zu werfen. Sie wissen komischerweise immer, wo wir sind, und warten vor unserem Hotel oder laufen uns beim Mittagessen über den Weg. Sie sind überall und schreien – aber respektvoll. (alle lachen) Sie fahren auch manchmal auf der Autobahn neben uns her.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Würdet ihr euch als klassische Boyband bezeichnen? Was unterscheidet euch von anderen Boybands eurer Zeit?

Wir waren alle als Solokünstler unterwegs, und als wir eine Band wurden, war es nicht so, dass wir beschlossen haben, 'Hey lass uns eine Boyband sein', sondern eher 'Hey lasst uns Musik zusammen machen'. Wir haben also nie versucht diesem Boyband-Image gerecht zu werden, wir machen einfach nur Musik zusammen, weil wir es lieben. Wenn du uns Boyband nennen möchtest, dann ist das aber natürlich ok - wir versuchen nur nicht, eine zu sein. Die Beatles sind aber zum Beispiel ein Riesenvorbild für uns! 

Was sind eure Pläne für die Zukunft? 

Wir nehmen jeden Tag wie er kommt, wir wollen weiter mehr Musik machen.

Das komplette Video vom GALA concert mit "Why Don't We" sehen Sie hier: 

lho Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken