Pferdefans warten auf Wendy 2: In dieser Szene treffen Familie und Geschäftemacher aufeinander

Pferdefan-Liebling Wendy lebt seit dem letzten sehr erfolgreichen Kinofilm glücklich auf dem Reiterhof ihrer Oma.  Doch der ist nun wegen Schulden in Gefahr - kann die Familie zusammenstehen und sich gegen die Geschäftemacher aus der Nachbarschaft wehren? Wir zeigen exklusiv ein Streitgespräch aus "Wendy 2 - Freundschaft für immer" - diese Szene war noch nie zuvor zu sehen

Jasmin Gerat spielt die Mutter in "Wendy 2"
Letztes Video wiederholen

Nebenbei kümmert sich Wendy (Jule Hermann) auch noch um ein traumatisiertes Turnierpferd namens Penny, das sich vor dem Springen fürchtet. Das Mädchen will helfen, dass es dem Pferd besser geht und setzt durch ihr Engagement sogar kurzzeitig die Freundschaft zu ihrem Lieblingspferd Dixie aufs Spiel. Dabei könnte es mit Penny gelingen, das Turnier des benachbarten Luxusreiterhofs zu gewinnen und so eine beträchtliche Geldprämie nach Hause zu reiten. Wendy im Zwiespalt der Gefühle ...

Titelheldin Wendy Thorsteeg erlebt ihr nächstes spannendes Pferde-Abenteuer. Regisseur Hanno Olderdissen („Familie verpflichtet“) verfilmte das Drehbuch von Carolin Hecht an malerischen Orten im Großraum Köln. Die Hauptrollen spielen neben Jule Hermann als Wendys Mutter Heike („Kokowääh“), als Vater Gunnar Benjamin Sadler („Schuld“), außerdem („Antonio, ihm schmeckt’s nicht!“), („Banklady“) und Waldemar Kobus („Wickie und die starken Männer“).

"Wendy 2 - Freundschaft für immer" kommt am 22. Februar in die deutschen Kinos.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche