VG-Wort Pixel

Wegen Hurricane "Henri" "Homecoming"-Konzert in New York abgesagt

Sänger Barry Manilow konnte seinen Auftritt am Samstagabend nicht beenden.
Sänger Barry Manilow konnte seinen Auftritt am Samstagabend nicht beenden.
© imago images/TheNews2
Während Barry Manilows Auftritt musste ein Mega-Konzert in New York wegen Gewitter unterbrochen werden. Dann wurde es komplett abgesagt.

Blitz und Donner sorgten während Barry Manilows (78, "Mandy") Auftritt beim "We Love NYC: The Homecoming Concert" am Samstagabend (21. August) in New York City für eine erste Unterbrechung. Wenig später musste das Mega-Event im Central Park dann komplett abgesagt werden - wegen des herannahenden Hurricanes "Henri".

Wie unter anderem die "New York Post" schreibt, sang Manilow gerade seinen Hit "Can't Smile Without You" aus dem Jahr 1978, als die Konzertbesucher um kurz nach halb acht Uhr abends nach knapp zweieinhalb Stunden Live-Musik aufgefordert wurden, zu ihren "Fahrzeugen und geschützten Bereichen außerhalb des Veranstaltungsbereichs" zu gehen. Wenig später wurde durch Lautsprecher die Komplettabsage des auf fünf Stunden angesetzten kostenlosen Konzerts verkündet.

Bürgermeister Bill de Blasio drängte auf Fortsetzung

New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio (60), für den das Event die Wiedergeburt seiner Stadt verkörperte, hatte noch während der Unterbrechung Optimismus versprüht, indem er sagte: "Alle müssen für eine kurze Zeit wegen Blitz und Donner an einen sicheren Ort gehen und dann werden wir das Konzert fortsetzen." Dem Bericht zufolge drängte er die New Yorker Polizei dazu, die Show von 22 Uhr bis Mitternacht weiterlaufen zu lassen. Das anhaltende Unwetter machte diesen Plan jedoch unmöglich.

Bei dem ersten Mega-Event nach Ausbruch der Corona-Pandemie, das live im Fernsehen übertragen wurde und zu dem knapp 60.000 größtenteils geimpfte Besucher erwartet wurden, sollten neben Barry Manilow zahlreiche weitere Superstars auf der Bühne stehen. Unter anderem die Auftritte von Bruce Springsteen (71, "Dancing in the Dark"), Elvis Costello (66), Patti Smith (74) und dem kolumbianischen Superstar Maluma (27) fielen nun jedoch sprichwörtlich "ins Wasser".

Der Kategorie-eins-Hurricane "Henri" soll noch am Sonntag (22. August) östlich von New York City an der US-amerikanischen Atlantikküste zum ersten Mal auf Land treffen.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken