Wayne Carpendale: Über Liebe und TV-Quoten

"Nur die Liebe zählt" feierte vergangenes Jahr ein großes Show-Comeback. Mit neuem Gesicht - und jetzt auch neuem Sendeplatz

Wayne Carpendale für "Nur die Liebe zählt".

2011 dankte Kai Pflaume nach 18 Jahren NudLz ab - mit Wayne Carpendale kam 2014 schließlich die Neuauflage der romantischen Kult-Show. Nach anfänglich schwachen Quoten will der 37-Jährige nun auf dem neuem - alten - Sendeplatz zurück und die Herzen (und Wohnzimmer) seiner Zuschauer erobern. Gala.de sprach mit ihm über Liebe, Karriere und die Formel seiner perfekten Beziehung.

1. In Ihrer Sendung "Nur die Liebe zählt" übernahmen Sie die moderierende Rolle von Kai Pflaume. Inwiefern vergleicht man sich da mit seinem Vorgänger oder ist auch unter Druck?

Angelina Jolie und Co.

Das Abenteuer um Maleficent geht weiter

Angelina Jolie als Maleficent
Am 17. Oktober läuft "Maleficent 2: Mächte der Finsternis" mit Angelina Jolie, Michelle Pfeiffer, Elle Fanning und Co. in den deutschen Kinos. Sehen Sie auf Gala.de schon vorab einen exklusiven Clip zum Märchen-Abenteuer.

Klar ist man unter Druck, wenn man so eine große Show übernimmt, das ist ganz normal. Aber von Vergleichen halte ich nichts, weil ich immer versuche, mein eigenes Ding zu machen. Trotzdem tat das enorm positive Feedback nach den ersten Shows sehr gut, gerade von den vielen NudLz-Fans der ersten Stunde.

2. Die Quoten der Sendung im vergangenem Jahr waren nicht wie erhofft. Woran kann das liegen? Hat Deutschland etwa genug von "Liebesschnulzen"?

Liebe wird sich nie auserzählen. Die emotionalsten Geschichten, die größten Filme und einfach alles in unserem Leben, wird sich immer um die schönste Sache der Welt drehen, so auch unsere Show. Ich bin total davon überzeugt, dass jeder, der die ersten Ausgaben gesehen hat, jetzt auch wieder dabei sein wird. Aber nicht alle waren vom neuen Sendeplatz begeistert und haben sich den alten Sendeplatz von "Nur die Liebe zählt", also den Sonntagvorabend, zurück gewünscht. Und den bekommen sie jetzt auch.

3. Sie sind selber seit über einem Jahr verheiratet. Bleibt die Romantik manchmal auf der Strecke? Und wie halten Sie ihre Beziehung frisch?

Indem ich nichts als selbstverständlich sehe und meine Frau - und manchmal auch mich selbst - so oft wie möglich überrasche.

4. Was versuchen Sie ihren Zuschauern mit der Show "Nur die Liebe zählt" zu vermitteln?

Wir wollen unterhalten, nicht vermitteln. Der Zuschauer merkt ja, ob ihn was zu Tränen rührt oder nicht. Aber mir fällt keine Show ein, die so authentisch und ehrlich Liebesgeschichten aus dem wahren Leben erzählt wie wir. Ich kann mir keinen schöneren Job vorstellen, als Menschen zu unterhalten, indem man andere Menschen glücklich macht.

5. Was halten Sie von öffentlichen Liebesbekundungen? Und würde so etwas auch einmal für Sie in Frage kommen?

Bei mir spielt sich aufgrund meines Berufs ja ohnehin schon ein großer Teil in der Öffentlichkeit ab. Erst eben haben Sie mich ja nach dem Geheimnis meiner Liebe gefragt. Daher weiß ich, wie schön es sein kann, sein Glück mit anderen Menschen zu teilen.

6. Wird man Sie in Zukunft nur noch als Moderator im TV sehen oder wollen Sie auch weiterhin schauspielern? Wo liegt Ihr Fokus in der Zukunft?

Da muss ich mich gerade noch nicht entscheiden. Ich moderiere jetzt drei verschiedene Shows für SAT.1, stehe aber auch als Schauspieler schon im März wieder vor der Kamera. Je unterschiedlicher die Aufgaben und Herausforderungen, desto mehr gehe ich darin auf.

Nicht verpassen: "Nur die Liebe zählt", am Sonntag (15. Februar) um 17.40 Uhr auf Sat.1!

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche