Walter Sittler: Für Erich Kästner braucht man kein Abitur

Schauspieler Walter Sittler erklärte, was er an Schriftsteller Erich Kästner so toll findet.

Walter Sittler (59) findet die bildreiche Sprache von Erich Kästner (†75) faszinierend. Der vor allem aus dem Fernsehen bekannte Schauspieler ('Nikola') tourt zurzeit mit einem Theater-Programm durch Deutschland, bei dem er Texte des verstorbenen Schriftstellers ('Das fliegende Klassenzimmer') vorliest. "Es sind die Texte und die bildreiche Sprache. man muss kein Abitur haben, um sie zu verstehen, das geschieht eher gefühlsmäßig", erklärte der Wahl-Stuttgarter seine Faszination für den Altmeister im Interview mit 'lokalkompass.de'.

Auch um sich die großen Textmengen einzuprägen, nutzte der selbsternannte Perfektionist die Kraft von Bildern. "Ich verknüpfe die Texte mit Bildern, die ich der Reihe nach abgehe", verriet er. "Dabei bin ich Perfektionist mit hohem Anspruch an mich selbst. Kommt mal ein Versprecher vor, stolpere ich auch im Kopf. Das merke ich mir dann für die nächste Vorstellung."

Ed Sheeran

Er kündigt eine Konzertpause an

Ed Sheeran
Fast zwei Jahre lang war Ed Sheeran auf Tour. Jetzt kündigt der Sänger eine Musikpause an.
©Gala

Der Darsteller kann sich auf der Bühne in die Zeit von Kästner hineinversetzen, eine Zeitreise in eine andere Epoche oder in seine Jugend würde ihn trotzdem nicht reizen: "Jede Zeit hat ihre guten und schlechten Zeiten, ich bin froh, nicht mehr jung sein und mich den rasanten Zeitsprüngen stellen zu müssen. Ich weiß, wo ich stehe, und möchte meine Erfahrungen nicht missen", antwortete Walter Sittler auf die Frage, ob er mit der Zeit, in der er lebt, zufrieden sei.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche