Völkerball Meisterschaft: Die Sieger feiern ihren Triumph

Viele Prominente hatte ProSieben für die "Völkerball Meisterschaft 2017" zusammengeholt. Am Ende setzte sich Team mit dem Namen "Weltmeister" durch

In der zweiten Ausgabe von "Die große ProSieben Völkerball Meisterschaft" kämpften am Samstagabend acht Teams um den Sieg. Am Ende setzte sich Team "Weltmeister" durch, das bestand aus Marie Lang, Sandra Smisek, Kevin Kuske, Johannes Rydzek, Frank Stäbler und Thomas Rupprath. Und die Sportler feierten den Sieg, Ringer Stäbler postete ein Bild auf Facebook mit erhobenem Zeigefinger und seinen Teamkameraden im Hintergrund.

Marie Lang und Johannes Rydzek feiern auf Facebook

Auch Kickboxerin Marie Lang teilte auf Facebook ein Bild mit Pokal und schrieb dazu: "Bäääm! Da is dat Ding". Rydzek freute sich ebenfalls: "Soooo sehn Sieger aus", postete er zu einem Mannschaftsfoto. Und: "Genialer Abend bei der ProSieben Völkerball Meisterschaft. Danke an unser hammer 'Team Weltmeister' um Kapitän und Matchwinner Frank Stäbler".

Loona bleibt nach Zusammenstoß am Boden liegen

Kämpfen mussten die späteren Sieger aber lange, über vier Stunden dauerte die Show. Am Ende bezwangen sie den Titelverteidiger Team "Bachelor" um Paul Janke. Eher für optische Highlights war zwischendurch das Team "Natürliche Schönheit" um Julian F.M. Stoeckel zuständig. Für einen Schreckensmoment sorgte Sängerin Loona vom Team "Mallorca": Nach einem Zusammenprall blieb sie am Boden liegen, konnte dann aber weiterspielen. Nicht mit dabei war dagegen Alexander "Honey" Keen (Team "Dschungel"), der sich verletzt abmelden musste.

Honey musste die Meisterschaft absagen

Schock für Alexander "Honey" Keen

Krank! TV-Auftritt abgesagt

Alexander "Honey" Keen
Warum Alexander "Honey" Keen plötzlich doch nicht an der "ProSieben Völkerball-Meisterschaft" teilnehmen kann, erfahren Sie in Honeys persönlichem Gruß an die GALA-Leser.
©Gala

Stefan Raab

Die Höhepunkte seiner Karriere

1993 startet Stefan Raab seine Fernsehkarriere mit der Moderation der Sendung "Vivasion" auf Viva, macht damals aber auch schon Musik. "Böörti Böörti Vogts" ist 1994 sein erster Charterfolg. 1997 bekommt er den "Echo" als bester Produzent für Bürger Lars Dietrichs Album "Schlimmer Finger".
1999 wechselt Stefan Raab zu ProSieben, wo er mit "TV Total" auf Sendung geht. Nur ein Jahr später tritt er mit dem Blödelsong "Wadde Hadde Dudde Da" beim "Grand Prix d'Eurovision de la Chanson" in Stockholm an. Es ist nicht sein erster "Grand Prix"-Ausflug. 1998 hat er bereits das Lied "Guildo hat euch lieb" für Guildo Horn geschrieben.
Seit 2003 füllt Stefan Raab außerdem das Samstagabendprogramm von ProSieben mit von ihm erdachten, erfolgreichen TV-Formaten wie "Wok-WM", "Schlag den Raab", "Das "TV total Turmspringen", "Stockcar Crash Challenge" oder der Autoball-Europameisterschaft.
Beim "TV Total Turmspringen" gibt Stefan Raab alles. Die fehlende Körperspannung täuscht. Der Entertainer will gewinnen - dafür ist er bekannt. Eine weitere Entdeckung Raabs: Sein ehemaliger Showpraktikant Elton.

19



Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche