Verona Pooth: Neue Show über Familienalltag

Verona Pooth wird Reality-Star: Mit der Show "Verona privat - Zuhause bei den Pooths" gewährt sie intime Einblicke

Fans von Verona Pooth, 45, können ihrem Idol bald noch ein Stückchen näher kommen.

Die TV-Schönheit ("666 - Traue keinem, mit dem du schläfst!") hat sich entschieden, eine Doku-Soap über ihr Familienleben drehen zu lassen. "Verona privat - Zuhause bei den Pooths" wird ab dem 30. März auf RTL ausgestrahlt werden. Die quirlige Werbe-Ikone freut sich sehr über den Coup: "Ich bin auch sehr aufgeregt, so einen privaten Einblick habe ich noch nie einem Fernsehteam gewährt!", meinte sie im Gesrpäch mit der "Bild"-Zeitung.

Erste "Die Bachelorette"-Folge

Das gnadenlose Urteil der Twitter-User

Gerda Lewis
"Die Bachelorette" ist zurück. In der ersten Folge lernt die neue Rosendame Gerda 20 Single-Männer kennen – und die kommen bei den Twitter-Usern nicht ganz so gut weg.
©Gala

In der Tat: So häufig, wie man die dunkelhaarige Schönheit auch auf Presseterminen oder im Fernsehen sah, ist es erstaunlich, wie wenig man über die private Seite von Verona Pooth weiß. Seit 2005 ist sie mit Franjo Pooth, 44, verheiratet, das Paar hat zwei Söhne: San Diego, 10, und Ernesto, 2. Auch die werden in der Reality-Serie zu sehen sein, verspricht die Society-Lady: "Ich habe nichts zu verbergen. Ich liebe meinen Mann und meine Kinder. Ich bin stolz auf meine Familie und meine Karriere."

Zu dieser Familie zählt auch Luisa Feldbusch, die Mutter der Fernsehschönheit. Erst vor wenigen Tagen erzählte Pooth im Interview mit "RTL", dass diese seit Jahren an Demenz leide und mittlerweile in einem Heim lebe: "Ich habe einen Anruf bekommen, dass meine Mutter drei Tage in ihrer Wohnung auf dem Fußboden lag, ohne dass sie was zu essen und zu trinken hatte und nur ganz knapp überlebt hat. Ich bin sofort nach Hamburg und dann sagte dieser junge Arzt zu mir: "Sie wissen, dass ihre Mutter Demenz hat?""

Es war das erste Mal, dass sich Verona Pooth zur Erkrankung ihrer Mutter geäußert hat, in dem Interview erklärte sie, froh zu sein, mit der Bekanntgabe etwas "gerade gestellt" zu haben, "was meine Seele sehr belastet."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche