Unternehmensberater oder Versicherung?: Verwirrung um seinen Beruf: Hat der Bachelor geflunkert?

Eigentlich ist der neue Bachelor Versicherungsvertreter. Oder doch Unternehmensberater? Es herrscht Verwirrung

Leonard Freier

Verwirrung um den Bachelor: Nicht nur sein Lispeln und Silberblick irritierten die Zuschauer gestern Abend, auch als es um die Beschreibung von berufliche Tätigkeit ging, stutzten viele. Unternehmensberater? Als man bereits vor einigen Woche über die Identität des neuen Bachelors spekulierte, wurde auch Job bekannt: Versicherungsvertreter bei ERGO. Es gibt sogar ein Werbevideo, in dem der 31-Jährige das Gesicht der Marke ist. Doch davon ist in der Sendung keine Rede, bei seiner Vorstellung heißt es nur, er sei Unternehmensberater, der bereits mit 18 Jahren seine eigene Firma gründete. Und auch den Damen erzählt er, wenn sie fragen, nicht mehr. Klar, dass da Zweifel aufkommen, wie es bei denn nun beruflich aussieht und wieso darum in der Sendung so ein Geheimnis gemacht wird.

Widersprüche

Die Medien und Fans spekulieren bereits, ob das Image eines Versicherungsvertreters bei ERGO nicht zu dem neuen Bachelor passe und die Info deshalb lieber nicht an die große Glocke gehängt wird. Immerhin ist da der Sex-Skandal von 2011, bei dem die besten und höchsten Mitarbeiter des Unternehmens zu Sex-Partys eingeladen und dessen Kosten steuerlich als Betriebsausgaben geltend gemacht wurden. Seitdem genießt die Firma einen nicht gerade guten Ruf, der sich auch auf den Bachelor abfärben könnte. Doch Leonard bleibt gelassen und lässt sich durch allerhand Kommentare, die heute auf ihn einprasseln, nicht aus der Ruhe bringen. Gegenüber Gala stellte er weiterhin klar:

Leonard Freier bei ERGO

"Ich bin Unternehmensberater und ich betreibe mehrere Unternehmen. Ich habe aktuell fünf Firmen und eine von den Firmen arbeitet mit der ERGO-Versicherungsgruppe zusammen und beschäftigt sich mit Versicherung – und Absicherung von Unternehmen und Unternehmensgründern. Über ein Projekt, das wir gemacht haben, hat die ERGO ein Video gemacht: Dabei haben wir ein junges Mädchen beim Start in die Selbstständigkeit begleitet. Ich habe damals ihre Cheerleader-Mannschaft gesponsert, die sind Vize-Weltmeister geworden. Ich habe ihre Kostüme gesponsert, weil es in dem Bereich einfach kein großes finanzielles Engagement gibt." Heißt also, Leonard ist selbständig und arbeitet nicht direkt bei der ERGO? Merkwürdig nur, dass Leonard eine eigene ERGO-Homepage besitzt, auf der er als geprüfter Versicherungsfachmann bezeichnet wird und auf der die angebotenen Versicherungen als "unser Produkt- und Serviceangebot" benannt werden ... 

Der Bachelor 2016

Das sind die Kandidatinnen

Anni, 24:  Anni arbeitet als Rechtspflegerin im öffentlichen Justizdienst in Freiburg. Sie ist seit 2,5 Jahren Single und weiß genau, was sie will: "Sein Gesamtpaket muss mich einfach umhauen".
Anni
Annika, 28:  Wenn die gelernte Hotelfachfrau aus Ketsch nicht gerade arbeitet, geht sie ins Fitness-Studio, verbringt Zeit mit ihrer Familie und Freunden oder ist mit ihrem Hund Coop unterwegs. Die 28-Jährige sagt über sich selbst: "Ich bin eine Charaktertussi".
Annika

45


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche