Umfrage: Diese Kommissarinnen liebt das Publikum

In einer Umfrage wurden Deutschlands beliebteste TV-Kommissarinnen ermittelt. Das Ergebnis kürt eine "Tatort"-Ermittlerin mit Platz eins.

Deutschlands beliebteste Kommissarin ist als Wachsfigur bei Madame Tussauds in Berlin verewigt.

Laut der Umfrage von "Auf einen Blick" mimt Maria Furtwängler (53) mit "Tatort"-Kommissarin Charlotte Lindholm Deutschlands beliebteste Ermittlerin. 35,7 Prozent der Befragten wählten sie in einem engen Rennen auf Platz eins. Die Spitzenplätze komplettieren Ulrike Folkerts (58) als "Tatort"-Kommissarin Lena Odenthal (35,1 Prozent) und Mariele Millowitsch (64) als Marie Brand (35,0 Prozent).

Beim Voting der Freizeit- und Fernseh-Illustrierten landeten außerdem diese Schauspielerinnen in den Top Ten: Adele Neuhauser (60) schafft es mit ihrer Rolle der Bibi Fellner im "Tatort" auf 24,7 Prozent - Platz vier. Anna Loos (49) erreicht als Helen Dorn 21 Prozent, das bedeutet den fünften Platz. Ebenfalls über 20 Prozent der Stimmen kann Katharina Böhm (55) für sich verzeichnen: Ihre Rolle der Vera Lanz in "Die Chefin" sorgt mit soliden 20,4 Prozent für den sechsten Platz.

"Sturm der Liebe"

Auf Instagram: Sieht man Florian Frowein hier als neuen Traummann?

"Sturm der Liebe" am Donnerstag (31.10.19) um 15:10 Uhr im Ersten: Christoph (Dieter Bach, r.) begegnet seinem Sohn Tim (Florian Frowein, l.).
Die ARD-Serie "Sturm der Liebe" geht im Herbst 2019 in seine 16 Staffel - und das mit Florian Frowein als neuem Traummann? Vielleicht, denn die Gerüchteküche brodelt! So oder so wird der 31-Jährige künftig öfter bei "SdL" über den Bildschirm flimmern - und zwar in einer neuen Rolle. Was es damit auf sich hat und den ersten - inoffiziellen - Schnipsel von Florian Frowein alias Tim sehen Sie im Video.
©Gala

Lisa Wagner (41, Winnie Heller), Stefanie Stappenbeck (45, Linett Wachow), Senta Berger (78, Eva Prohacek) und Ulrike Kriener (65, Ellen Lucas) müssen sich mit den Plätzen sieben bis zehn begnügen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche