Ulli Potofski: Rückendeckung von Joachim Llambi

Ulli Potofski musste gestern zwar "Let's Dance" verlassen, zuvor gab es aber noch ein paar warme Worte von Jury-Scharfzahn Joachim Llambi

Ulli Potofski

Ulli Potofski musste gestern Abend "Let's Dance" verlassen - "endlich" sagen die einen, "schade" die anderen. Ja, wenn es um den Sportmoderator geht, gehen die Meinungen weit auseinander. Einerseits wurde er von den Zuschauern zwar trotz miserabler Tanzleistungen jede Woche weitergewählt, andererseits beschwerten sich diese aber auch, dass Ulli unverdienterweise dabei bleibt. Diese Beschwerden gingen sogar so weit, dass der 63-Jährige regelrecht gemobbt wurde. Sowohl Ulli als auch der Jury wurden Nachrichten geschickt, die nicht nur Beleidigungen enthielten, sondern sogar Drohungen. Eine Situation, mit der Ulli nur schwer umgehen konnte und seine Gefühle verletzte. Trotzdem ließ er sich nicht unterkriegen und "tanzte" weiter. Bei der anschließenden Kritik passierte dann das Unglaubliche: Ausgrechnet Jury-Scharfzahn Joachim Llambi nahm ihn Schutz.

Sido pöbelt bei "The Voice of Germany"

So reagieren die Zuschauer

The Voice of Germany 2019: Rea Garvey, Sido, Alice Merton und Mark Forster
Schon in der ersten Folge von "The Voice of Germany" eckt Rapper Sido bei seinen Jury-Kollegen mit seinen spitzen Kommentaren an. Die Zuschauer hingegen feiern ihn für seine Ehrlichkeit. Im Video sehen Sie die besten Twitter-Reaktionen.
©Brigitte / Gala

Tröstende Worte

Ja, wenn es um Ungerechtigkeiten geht, wird eben auch Joachim Llambi zu einem sanften Lamm. Und so hielt der ehemalige Turniertänzer eine Rede, die für viel Applaus sorgte: "Hier ist keiner in dieser Sendung dafür verantwortlich, dass Ulli Potofski immer noch in Show Neun ist – nicht die Jury und schon gar nicht Ulli Potofski. Und ich finde es im Social Media-Bereich unerhört, über Leute, ob sie gut oder schlecht tanzen können, so herzuziehen, wie ich es diese Woche gelesen habe. Und ich kann nur eins machen: Ich kann nur an die Fairness appellieren, respektvoll mit unseren Kandidaten umzugehen und respektvoll mit Fairness darüber abzustimmen, wer kommt weiter und wer geht", so seine Worte.

Die "Let's Dance"-Jury

Lob für Ulli

Doch es ging noch weiter: "Wir wissen alle – und Ulli weiß es am besten, dass er nicht der begnadetste Tänzer unter den letzten sechs Kandidaten ist, das ist nun mal so. Aber wenn er weitergewählt wird, müssen wir das akzeptieren und respektieren. Und wenn es heute so ein sollte, dann ist es okay. Und wenn es heute nicht mehr so sein soll, dann hatten wir eine schöne Zeit mit dir." Sein letzter Satz bringt dann zum Ausdruck, was viele denken: "Der Tanz war nicht toll, aber du bist ein toller Mensch."

Rede zeigte WIrkung

Wie man sieht, hat Llambis Rede und sein Appell an die Zuschauer doch etwas bewirkt. Letztendlich entschieden diese nämlich mit Fairness und wählten Ulli aus der Show - auch für den Moderator eine Erleichterung.

Let's Dance 2016

Welche Paare sind schon raus? Wer gewinnt?

And the winner is: Victoria Swarovski! Mit ihrem Tanzpartner Erich Klann wird die Österreicherin "Dancing Star 2016".
Sarah Lombardi und ihr Partner Robert Beitsch tanzen sich auf den zweiten Platz.
Jana Pallaske und Massimo Sinató stehen im Finale. Am Ende belegen sie Platz drei.
Halbfinale! Doch Favorit Eric Stehfest tanzt sich mit seiner Partnerin Oana Nechiti ins Aus. Der "GZSZ"-Liebling kann mit seiner Rumba die Jury nicht überzeugen: zu unbeweglich. Fazit von Joachim Llambi: "Leichenstarre!"

16

Nach Let's Dance-Negativrekord

Ulli Potofski bekommt Hass-Mails

Nach Let's Dance-Negativrekord: Ulli Potofski bekommt Hass-Mails
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche