VG-Wort Pixel

Udo Lindenberg Er sagt wegen Corona seine Tour ab

Udo Lindenberg im Januar bei der Premiere des Films "Lindenberg. Mach Dein Ding" in Leipzig.
Udo Lindenberg im Januar bei der Premiere des Films "Lindenberg. Mach Dein Ding" in Leipzig.
© imago images/Christian Grube
Er sei "tieftraurig, diesen Schritt gehen zu müssen", erklärt Udo Lindenberg. Der Musiker hat wegen der Corona-Pandemie seine Tour abgesagt.

Die anhaltende Corona-Pandemie zwingt derzeit Musiker überall auf der Welt, ihre geplanten Tourneen zu verschieben oder komplett abzusagen. Zuletzt gaben Bon Jovi ("It's My Life") und Rockstar Bryan Adams (60, "Shine a Light") bekannt, ihre gemeinsamen Shows in den Vereinigten Staaten nicht spielen zu können. Auch hierzulande trifft es viele Künstler, darunter auch Musik-Urgestein Udo Lindenberg (73, "Stärker als die Zeit").

"Ich bin tieftraurig, diesen Schritt gehen zu müssen", beteuert der Musiker am Mittwoch (22. April) in einer Pressemitteilung. "Wir alle waren bereits mitten in den finalen Vorbereitungen." Dennoch sei es die einzig richtige Entscheidung, die komplette Tour, die am 21. Mai in Kiel starten sollte, abzusagen. "Es geht um unser aller Gesundheit, um unser aller Leben. Zuhause bleiben ist gerade die einzige Lösung", so Udo Lindenberg weiter.

Ticketpreise werden erstattet

Ersatztermine wird es für die geplanten Konzerte, die den "Sonderzug nach Pankow"-Sänger auch nach Österreich und in die Schweiz führen sollten, nicht geben. Die Ticketpreise werden den Käufern ab dem 1. Juni 2020 an den entsprechenden Vorverkaufsstellen erstattet.

Ein Fünkchen Hoffnung gibt Udo Lindenberg seinen Fans trotz allem mit auf den Weg - auf seine typische Art und Weise. "2021 wird es eine neue Tour geben, ihr werdet es erleben", verspricht die Musik-Legende. "Und es wäre cool, wenn wir uns dann nächstes Jahr ohne dieses Fuckvirus gesund wiedersehen."

SpotOnNews

Mehr zum Thema