Trailer: Der Medicus

Faszination Mittelalter: Der Historien-Bestseller "Der Medicus" kommt auf die Kinoleinwand. Am 25. Dezember startet die abenteuerliche Reise des Waisenjungen Robert Cole in den deutschen Kinos

Verfilmungen von historischen Romanen liegen seit Jahren im Trend. Die düstere und mystische Welt des Mittelalters begeistert Leser und Kinozuschauer gleichermaßen. 2010 litt das deutsche Fernsehpublikum mit Alexandra Neldel als misshandelte und auf Rache sinnende "Wanderhure" in der Verfilmung des gleichnamigen Weltbestsellers von Iny Lorentz. Im Jahr 2009 begeisterte Schauspielerin Johanna Wokalek als Päpstin Johanna im Geschichtsdrama "Die Päpstin".

Nun hat sich der deutsche Regisseur Philipp Stölzl ("Goethe!") an den den letzten großen unverfilmten Historien-Schmöker gewagt. "Der Medicus" (im Orginal: "The Physician") ist seit 1968 ein Bestseller des amerikanischen Schriftstellers Noah Gordon. Allein in Deutschland verkaufte sich das Buch mehr als sechs Millionen Mal. Im Jahr 1999 wurde es auf der Madrider Buchmesse zu einem der zehn beliebtesten Bücher aller Zeiten gekürt.

Sir Ben Kingsley als fernöstlicher Gelehrter Ibn Sina

Der Film entführt die Kinobesucher ins England des 11. Jahrhunderts. Robert Cole (Tom Payne) bemerkt schon als Kind seine außergewöhnliche Gabe, den baldigen Tod eines Menschen durch seine Hände zu fühlen. Nachdem seine Eltern früh sterben, ist er auf sich allein gestellt. Er schließt sich dem fahrenden Bader Henry Croft (Stellan Skarsgard) an. Der weiht ihn in die Kunst der mittelalterlichen Heilkunde ein. Rob erkennt seine Bestimmung: Er will Medicus werden. Dazu will er nach Persien reisen, um sich vom führenden Großmeister Ibn Sina (Ben Kingsley) als Arzt ausbilden zu lassen. Eine abenteuerliche Reise in den Orient mit zahlreichen Hindernissen beginnt.

Elyas M'Barek als Karim spielt an der Seite von Tom Payne.

Gedreht wurde unter anderem im Harz. Superstar Ben Kingsley zeigte sich dort jedoch nicht. Die Szenen im Orient wurden in Marokko und in einem Studio in Köln produziert.

Die Hauptrolle des Waisenjungen Robert spielt der Brite Tom Payne, der schon in britischen Fernsehserien wie "Skins" Gastauftritte hatte. In "Der Medicus" spielt er seine erste Hauptrolle auf der Kinoleinwand. Auch der deutsche Kinostar Elyas M'Barek und Halle Berrys Ehemann Olivier Martinez gehören zur international gestreuten Besetzung. Ob der Film so bildgewaltig wird, wie es der Roman vermuten lässt, können Mittelalterfans ab dem 25. Dezember 2013 herausfinden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche