Tote Mädchen lügen nicht: Erfolgsserie geht in die Verlängerung

Es geht weiter mit der Geschichte von Hannah Baker: Netflix bestätigt eine zweite Staffel der Erfolgsserie "Tote Mädchen lügen nicht".

Die Gerüchte sind endgültig bestätigt: Netflix hat eine zweite Staffel der Erfolgsserie "Tote Mädchen lügen nicht" (im Original "13 Reasons Why") bestellt. Das geht aus einem Post der offiziellen Twitter-Seite der Serie hervor. Der Tweet enthält einen kurzen Teaser, den auch Netflix selbst auf seinem Kanal teilte. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge, soll die neue Staffel aus insgesamt 13 Folgen bestehen und bereits im kommenden Jahr Premiere feiern.

25 Jahre "Friends"

Was machen die Darsteller heute?

25 Jahre "Friends": Was machen die Darsteller heute?
Durch die Serie "Friends" wurden Jennifer Aniston, Courteney Cox & Co. vor 25 Jahren über Nacht zu Stars. Im Video sehen Sie, was die Darsteller heute machen.
©Stern / Gala

Die erste Staffel war für den Streamingdienst-Anbieter ein riesiger und überraschender Erfolg, auch weil in der breiten Öffentlichkeit heftig über die Serie diskutiert wurde. "Tote Mädchen lügen nicht" erzählt die Geschichte von Hannah Baker (Katherine Langford, 21), die vor ihrem Selbstmord auf 13 Kassetten erklärt, wer und was sie in den Suizid getrieben hat.

Kritiker warfen den Machern vor, den Selbstmord eines jungen Mädchens zu romantisieren und nicht realistisch und abschreckend genug darzustellen. Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Jay Asher, der sich seit der Veröffentlichung im Jahr 2007 zum Bestseller mauserte und vor allem bei jungen Mädchen äußerst beliebt ist. Die Story der zweiten Staffel soll nach dem Tod Hannahs ansetzen und die Trauerbewältigung der Hinterbliebenen thematisieren.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche