Toni Erdmann: Deutsche Tragikomödie für Oscar nominiert

Der Traum für Maren Ade könnte wahr werden: Wie die Academy mitteilte, wurde ihr Film "Toni Erdmann" für die Oscar-Verleihung nominiert.

Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Die Tragikomödie "Toni Erdmann" der deutschen Regisseurin Maren Ade (40) ist tatsächlich für die kommende Oscar-Verleihung nominiert worden. Wie die Academy am Dienstag bekannt gab, geht der Film in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" neben "Ein Mann namens Ove" aus Schweden und "Tanna" aus Australien ins Rennen um den begehrten Goldjungen.

"Toni Erdmann" war auch für den Golden Globe nominiert, konnte sich dort am Ende allerdings nicht durchsetzen. Beim Europäischen Filmpreis räumte der Film hingegen stolze fünf Trophäen ab. Im Jahr 2007 gewann "Das Leben der Anderen" von Florian Henckel von Donnersmarck (43) als letzter deutscher Beitrag die Oscar-Trophäe.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche