VG-Wort Pixel

Tokio Hotel Sie verkünden Europa-Tour – doch Fans sind angefressen

Tokio Hotel
Tokio Hotel: Gustav Schäfer, Bill Kaulitz, Tom Kaulitz, Georg Listing
© Getty Images
Die Magdeburger Band Tokio Hotel kündigt via Facebook ihre Europa-Tour für das Jahr 2019 an, doch manche Fans sind angefressen 

Am Montag (29. Oktober) verkündet die ehemalige Teenie-Band "Tokio Hotel", dass sie 2019 auf Tour gehen. Genauer gesagt auf Europa-Heimat-Tour. Die vier Magdeburger trafen mit ihren Hits "Durch den Monsun" oder "Schrei" Mitte der 2000er Jahre den Nerv der Zeit. Heute hat sich ihr Musikstil eher zu einem Emo-Sound mit Synthie-Pop-Klängen entwickelt.

Tokio Hotel gehen auf Europa-Tour

„We touring the world again!!!“, kündigen sie ihre „Melancholic Paradise Tour 2019“ an. Weiter heißt es in der Mitteilung: „Wir nehmen euch mit auf einen verrückten Ritt bei unserer brandneuen Show mit deinen besten Songs aus der Vergangenheit und dem neuem Sound unseres kommenden Albums.“ Fans dürfen sich also einen Mix aus Hits der Anfangsjahre und Songs aus dem neuen Album freuen. Doch nicht alle Band-Anhänger sind von dieser Tour-Ankündigung begeistert.

Nicht alle Fans sind begeistert

Der US-amerikanischer Fan Ashley Wheelock beklagt, dass man die Tour fälschlicherweise nicht als "Welt-Tour" bezeichnen dürfe, da Tokio Hotel gar nicht in so vielen Ländern touren wird. Besonders in den USA warte sie vergeblich auf die Chance, die vier Musiker live zu sehen: "Ich lebe in den USA und hatte noch nie die Chance euch bei einem Konzert zu sehen. Ich bin Fan seit dem Album "Scream" und ich hätte gerne wenigstens die Chance euch live zu sehen." Ein anderer Fan geht noch härter mit der Band ins Gericht. "Es ist ein riesiger Mittelfinger", so Jessica Johnson. "Ihr cancelt die US-Tour nachdem wir die Tickets gekauft haben - für die wir niemals Geld zurück bekommen haben. (...) Und jetzt habt ihr eine andere Tour auf der anderen Seite der Welt ?! Ziemlich besch*****, wenn ihr mich fragt.“

Die USA-Tour wurde abgesagt

Viele Tokio Hotel-Fans scheinen noch frustriert zu sein, da die letzte Tour 2018 in den USA abgeblasen wurde. Angeblich wurden nicht ausreichend Tickets verkauft, sodass unter dem Vorwand "unlösbarer logistischer Probleme" in Wahrheit ein Tour-Flop vermieden werden sollte. Spätestens seit Tom Kaulitz mit Model Heidi Klum liiert ist, dürfte auch Tokio Hotel vom öffentlichen Interesse an dem German-Couple profitieren.
 

Dies könnte Sie auch interessieren: 

akr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken