Timothée Chalamet: Er wird zu Bob Dylan in neuem Biopic

In einem neuen Biopic über Bob Dylan soll Timothée Chalamet die Rolle des legendären Musikers übernehmen.

Timothée Chalamet bei den Filmfestspielen von Venedig

Timothée Chalamet (24, "Beautiful Boy") hat schon wieder die nächste Rolle in der Tasche: Wie "Deadline" berichtet, spielt der 24-Jährige unter der Regie von James Mangold (56, "Durchgeknallt") den jungen Bob Dylan (78, "Like A Rolling Stone") in einem neuen Biopic über die Musikerlegende. Der Film dreht sich ersten Berichten zufolge um die Zeit, in der Dylan seine Akustikgitarre gegen eine elektronische eingetauscht hat und damit einige seiner Fans verärgerte, gleichzeitig aber auch dem Rock'n'Roll die Ehre erwies. Dylan selbst soll aktiv an dem Film mitarbeiten, der bisher unter dem Arbeitstitel "Going Electric" läuft.

Für Chalamet ist das Projekt ein weiteres Highlight in einem mehr als erfolgreichen Arbeitsjahr: Am 30. Januar kommt Greta Gerwigs (36) "Little Woman" in die deutschen Kinos, in dem er an der Seite von Emma Watson (29, "Harry Potter") und Saoirse Ronan (25, "Lady Bird") zu sehen ist. Danach wird das Nachwuchstalent einen Monat am Londoner Theater Old Vic in dem Stück "4.000 Miles" zu sehen sein - jede Vorführung ist bereits restlos ausverkauft.

Daniela Büchner

Tränen beim Abflug ins Dschungelcamp

Daniela Büchner
Daniela Büchner nimmt drei Jahre nach ihrem verstorbenen Mann Jens Büchner ebenfalls am Dschungelcamp teil und möchte sogar auf seiner Pritsche schlafen.
©Gala

Auch in Wes Andersons (50) "The French Dispatch" wirkt Chalamet mit, der noch dieses Jahr veröffentlicht werden soll. Von Science-Fiction-Fans sehnlichst erwartet ist außerdem Denis Villeneuves (52, "Blade Runner") Adaption von "Dune", die im Dezember in die Kinos kommt, mit Chalamet in der Hauptrolle.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche