Time Battle: ProSieben verbannt die Show wieder

ProSieben macht kurzen Prozess und verbannt "Time Battle" aus dem Programm. Erst am Samstag lief die erste Folge - mit schwachen Quoten.

Janin Ullmann mit ihrem "Time Battle"-Moderatoren-Kollegen Christian Düren

Das ging überhaupt nicht lange gut: ProSieben nimmt nach nur einer Folge die neue Game-Show "Time Battle" wieder aus dem Programm. Die Entscheidung teilte der Privatsender in einer knappen Pressemitteilung mit. Darin heißt es, dass die "glücklose Show auf unbestimmte Zeit verschoben" wird. Stattdessen werden an den entsprechenden Samstagabenden Spielfilme gezeigt.

Gerade einmal 600.000 Zuschauer

Eigentlich waren am 1., 8. und 15. September drei weitere Ausgaben geplant. "Time Battle - Kämpf um deine Zeit!" mit Janin Ullmann (36, "Die Croods") und Christian Düren (28) als Moderatoren-Duo legte am vergangenen Samstag ein ziemliches Quotendesaster zum Start hin. Nur rund fünf Prozent Marktanteil in der Zielgruppe konnten erzielt werden. Insgesamt schalteten knapp 600.000 Zuschauer ein. Eigentlich wollte der Sender seinem Publikum bis Weihnachten immer samstags um 20:15 Uhr ein Show-Programm zeigen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche