VG-Wort Pixel

Till Brönner Ausstieg bei "X Factor"

X-Factor - Till Brönner, Sarah Connor
© Frank P. Wartenberg für VOX
Nach zwei Staffeln an der Seite von Sarah Connor hat Till Brönner genug von "X Factor". Über die Gründe seines Ausstiegs gibt es nun viele Gerüchte

In der kommenden "X Factor"-Staffel müssen die Fans wohl ohne Till Brönner auskommen. Der smarte Jazz-Trompeter kündigte an, dass er für die Castingshow nicht mehr zur Verfügung stehen würde.

Dabei war Brönner bisher der erfolgreichste Juror; seine Kandidaten schafften es jeweils ins Finale. Mit der Gewinnerin der ersten Staffel, Edita Abdieski, gelang ihm sogar ein richtiger Coup.

Bisher gibt es von Seiten des Musikers keine offzielle Stellungnahme zu dem Ausstieg. Wie die "Bild" berichtet, wolle er sich nun wieder seinen eigenen Projekten und Songs widmen. An den "leichten, oftmals nicht ernst gemeinten Anfeindungen" Sarah Connors soll es jedenfalls nicht gelegen haben, so die Klatschseite "Promiflash".

"Till möchte in diesem Jahr einfach wieder selbst Musik machen und sich auf seine Musik und sein neues Album konzentrieren", so eine Sprecherin des Fernsehsenders Vox. "Wir können die Entscheidung nachvollziehen, da wir wissen, wie viel Zeit und Energie er in den letzten zwei Jahren investiert hat."

Während die Kandidaten sich bereits für die neue Staffel bewerben können, läuft nun wohl erst einmal ein anderes Casting auf Hochtouren. Denn einen dritter Juror neben Sarah Connor und Das Bo gibt es noch nicht.

smb

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken