VG-Wort Pixel

Thorsten Legat Entschuldigung bei Angelique Kerber

Thorsten Legat
© Getty Images
Thorsten Legat will nach seinem peinlichen Spruch bei "Schlag den Star" in Richtung Angelique Kerber die Wogen schnell wieder glätten. Dafür hat er sich eine kuriose Entschuldigung überlegt

Diesen Auftritt hatte sich Thorsten Legat sicherlich ganz anders vorgestellt. Doch seine Performance bei "Schlag den Star" geriet zum absoluten Desaster. Nach dem beleidigenden TV-Aussetzer vom 10. Dezember will er sich persönlich bei der deutschen Spitzentennisspielerin Angelique Kerber entschuldigen. Diese hatte er in der Samstagabendshow noch als "Hackfresse" bezeichnet.

Thorsten Legat gibt sich reumütig

Der Ex-Profufußballer und Dschugelcampteilnehmer zog sich nach seiner Äusserung schnell den Unmut der hiesigen Social Media. Gemeinschaft zu. Gegenüber "Bild" erklärt Legat den Spruch folgendermaßen: "Ich war wütend. Ich lag im Spiel hinten und hatte einen Tunnelblick. In solchen Fällen passiert mir so etwas. Das war wie ein Aussetzer". Und weiter: "Ich schäme mich. Das tut mir wirklich unendlich leid. Ich hoffe sehr, Frau Kerber nimmt meine Entschuldigung an. Ich würde mich gerne auch persönlich bei ihr entschuldigen."

Er unterbreitet ein Friedenangebot

Der leidenschaftliche Ruhrpottler hat sich auch etwas einfallen lasse, wie er sich entschuldigen könnte: "Meinetwegen bin ich Balljunge bei einem Training oder Spiel oder trage ihre Schuhe. Ich möchte ein Zeichen des Respekts setzen." Bereits kurz nach Ausstrahlung der Sendung twitterte Legat: "Dem Detlef D! Soost herzlichen Glückwunsch zum Sieg und @AngeliqueKerber ist natürlich eine tolle Sportlerin. Kommt gut in die Nacht. #sds"

tbu Gala

Mehr zum Thema