Rote Rosen

Der Cast von Rote Rosen 

Eigentlich waren zunächst nur 100 Folgen der Telenovela "Rote Rosen" geplant. Doch mit Episode um Episode stiegen die Quoten und die Begeisterung, weshalb die Macher beschlossen, die Sendung fortzuführen. Inzwischen läuft "Rote Rosen" mit wechselnder Besetzung seit 2006 überaus erfolgreich täglich im Ersten und verzaubert Millionen von Fans der Lüneburger Geschichten rund um große und kleine Gefühle. 

Mehr...

Rote Rosen: Große und kleine Gefühle aus Lüneburg


Mit rund 1,6 Millionen Zuschauern täglich und einem Marktanteil zwischen 16 und 18 Prozent ist "Rote Rosen" eine der erfolgreichsten Nachmittagssendungen im deutschen Fernsehen. Seit 2006 fiebern die Fans mit den Geschichten aus Lüneburg, dem Herzschmerz und den alltäglichen Problemen und Wehwehchen der beliebten Serienfiguren.

 

Warum ist "Rote Rosen" so erfolgreich?

 

Doch was ist das Erfolgsgeheimnis der beliebten Telenovela? Tja, da mögen sich die Geister scheiden, doch ganz bestimmt tragen der Charme von Lüneburg, die Alltagsgeschichten, die großen Dramen und sicherlich auch, dass eine Mittvierziger Frau im Zentrum des Geschehens steht zum immensen Erfolg der Sendung bei.

 

Frischer (Schauspiel-)Wind in jeder Staffel

 

Angefangen hat alles mit Petra und Nick Bergmann als Protagonistenpaar, gespielt von Angela Roy und Joachim Raaf. Mit den Jahren sammelte sich allerlei deutsche TV-Prominenz bei "Rote Rosen", darunter Isabel Varell, Saskia Valencia, Patrik Fichte, Jenny Jürgens und Cheryl Shepard. In der 14. Staffel, die 2017 on Air ging, steht das Leben von Peer Juncker und Helen Fries, gespielt von Jörg Pintsch und Patricia Schäfer, im Mittelpunkt der Lüneburger Geschichten.

 

"Rote Rosen"-Fans können vorerst aufatmen

 

Doch egal, welche Schauspieler gerade die Hauptrollen spielen, "Rote Rosen" – den Titelsong "This Is My Life" singt übrigens Joana Zimmer - freut sich so oder so großer Beliebtheit. Die miteinander verwobenen Handlungsstränge, die Beziehungsgeschichten und die liebevoll gestalteten Örtlichkeiten wie das Fünfsternehotel Drei Könige in der Kleinstadt Lüneburg fesseln das Fernsehpublikum seit Jahren. Wie gut also, dass im Sommer 2017 bekannt gegeben wurde, dass "Rote Rosen" mindestens bis 2019 fortgesetzt wird. Und falls die Ära doch mal ein Ende finden sollte, keine Sorge: Mit den Büchern und DVDs zu Telenovela lässt sich der eine oder andere gemütliche Fernsehnachmittag verbringen.