Emma Corrin
© Getty Images

Emma Corrin

Die Aufregung um die bis dato recht unbekannte britische Schauspielerin Emma Corrin war groß, als im Frühjahr 2019 bekannt gegeben wurde, dass sie in der vierten Staffel der Erfolgsserie "The Crown" in die Rolle der Prinzessin Diana schlüpft. Monate später tauchten Bilder vom Set auf, die klarmachten: Emma Corrin ist Lady Di wie aus dem Gesicht geschnitten und die perfekte Besetzung für die verstorbene Königin der Herzen.
Mehr anzeigen
Emma Corrin erblickte als Tochter einer Logopädin und eines Geschäftsmannes 1995 in der englischen Grafschaft Kent das Licht der Welt. Das Schauspielgen hatte sie wohl nicht von ihren Eltern geerbt und dennoch hatte die kleine Emma ihr Herz an die Bühne verloren.

Emma Corrin: Talent und Leidenschaft


Bereits auf ihrer katholischen Privatschule kämpfte Emma Corrin um jede Rolle, die das Schultheater hergab. Auch zu Studienzeiten, Emma studierte am St John's College der University of Cambridge Englisch und Theaterpädagogik, verbrachte das junge Talent jede freie Minute auf den Brettern, die die Welt bedeuten. 2016 schaffte es die aufstrebende Mimin sogar nach Japan, wo sie als Julia in "Romeo und Julia" mit einem Amateurtheater auf Tour ging.

Emma Corrin spielt Prinzessin Diana in "The Crown"


Mit wachsenden Erfolgen am Theater flatterten der Schauspielerin nun hin und wieder auch Fernsehjobs ins Haus, doch erst 2019 sollte das Jahr von Emma Corrin werden. Die Dreharbeiten für die vierte Staffel der britischen Erfolgsserie "The Crown" begannen und Emma konnte an der Seite von Olivia Colman und Josh O'Connor in die Rolle der Prinzessin Diana schlüpfen. Voller Ehrfurcht und Freude schrieb Corrin auf Instagram: "Prinzessin Diana war eine Ikone und ihr Einfluss auf die Welt war tiefgreifend und inspirierend. Die Chance zu haben, sie durch Peter Morgans Schreiben zu erkunden, ist eine bemerkenswerte Möglichkeit. Ich werde mein Bestes geben, um ihr gerecht zu werden".

Die Karriere von Emma Corrin startet aussichtsreich


Mit diesem Erfolg war Emma Corrin natürlich plötzlich eine große Nummer im Geschäft und konnte sich weitere vielversprechende Rollen sichern. In dem Spielfilm "Misbehaviour" flimmert sie neben Keeley Hawes, Keira Knightley und Gugu Mbatha-Raw in einer Nebenrolle über die Leinwand. Und auch Serienfans kommen auf ihre Kosten: Seit Sommer 2019 läuft auf Netflix die Serie "Pennyworth", ein Prequel zu "Gotham", das von den Figuren aus dem Batman-Universum erzählt. Emma Corrin brilliert als Esme Winikus, eine Möchtegernschauspielerin und Nachtclubtänzerin, die sich in Batmans Butler Alfred Pennyworth verliebt.