"Das perfekte Dinner"
© RTL / ITV Studios

"Das perfekte Dinner" – Die angesagte Koch-Doku auf VOX

"Das perfekte Dinner" gehört zu den beliebtesten Kochsendungen im deutschen Fernsehen und wird von VOX sowohl ausgestrahlt als auch produziert. Seit 2006 – also bereits seit über 15 Jahren – treten mehrere Hobby-Köch:innen gegeneinander um den Sieg an. Dabei überzeugen die Gastgeber:innen nicht nur mit ihrem kulinarischen Können – auch die Bewirtung der Gäst:innen wird genau unter die Lupe genommen. Die Highlights der beliebten Koch-Doku finden Sie hier auf GALA.
Mehr anzeigen

Das perfekte Dinner

"Das perfekte Dinner": Das Konzept der Koch-Doku begeistert Fans seit Jahren


In jeder neuen Woche kommen in der Kochsendung die unterschiedlichsten Menschen aus einer Stadt oder Region zusammen, lernen sich zu Tisch kennen und genießen ein – mal mehr, mal weniger – "perfektes" 3-Gänge-Menü. Bei der erfolgreichen Kochsendung kommen Menschen allen Alters und mit den verschiedensten Lebensläufen zusammen: Die Praktikantin aus dem Tierschutzverein setzt sich an einen Tisch mit der Richterin, dem Bankangestellten, dem Dolmetscher und der freischaffenden Künstlerin. 


Jeden Tag darf jemand Neues an den Herd und das eigene Können unter Beweis stellen. Wichtig ist, dass möglichst wenig die Tage zuvor vorbereitet wird – das Dinner soll vor laufender Kamera angerichtet werden. Dabei bewerten die anderen Kandidat:innen den gesamten Abend mit einer Punktzahl zwischen 0 und 10. Die Bewertung setzt sich nicht nur aus den vorbereiteten Speisen, sondern auch den Getränken, der Tischdekoration und etwaigen besonderen Einlagen (manch Gastgeber:in demonstriert beispielsweise gerne das eigene musikalische Talent) zusammen. Die Person mit den meisten Punkten erhält das Preisgeld von 3.000 Euro. Kommentiert wird das Ganze seit Beginn von Daniel Werner, 64.


Wie kann man bei der Koch-Show mitmachen?


Auf der Seite von ITV Studios Germany können sich Interessierte bei der Kochsendung bewerben. Regelmäßig gibt es auch Aufrufe auf der offiziellen Instagram-Seite der VOX-Sendung. Die Casting-Redaktion setzt sich anschließend mit den Bewerber:innen in Verbindung, sobald die Heimatstadt/-region an der Reihe ist. 
Im Interview mit "BILD" gibt die ehemalige Gewinnerin aus Stuttgart, Sumita 53, einen Einblick in den Ablauf: "Ich bin online gegangen. Da konnte ich ein paar Dinge hochladen wie geplantes Essen und ein Foto von der Küche. Die Zusage kam bei mir erschreckend zeitnahe. Ich hatte in anderen Folgen gehört, dass das auch Jahre dauern kann." Anschließend habe die Hobbyköchin noch einige weitere Dinge einreichen müssen wie unter anderem Bilder von sich, ihrer Familie, ihrem Essbereich, ihrem zu Hause – oder wie sie es zusammenfasst: "am liebsten alles".


Müssen die Teilnehmer:innen selbst für die Kosten der VOX-Sendung aufkommen?


"Für die Zutaten hat uns der Sender eine Aufwandsentschädigung zur Verfügung gestellt", verrät Sumita. Wie hoch diese ist, behält VOX für sich. "BILD" schreibt nach eigenen Informationen von rund 800 Euro, die unter anderem für die Zutaten gedacht sind.


Spannende Zahlen und Fakten zu "Das perfekte Dinner"


Das mit Abstand ungewöhnlichste Dinner war wohl Krokodilfleisch mit schwarzen Raupen, in der Spülmaschine zubereitet. Bereits über 100 Städte und Regionen wurden in den mehr als 15 Jahren besucht, am häufigsten war die Stadt Köln der Austragungsort für "Das perfekte Dinner". 13 Mal erhielten Hobbyköch:innen die Höchstpunktzahl von 40 Punkten, insgesamt wurden über 81.532 Punkte vergeben und es gab über 738 Gewinner:innen (Stand: Mai 2018).


"Das perfekte Dinner": Das ist das Original


"Das perfekte Dinner" ist ein Ableger der britischen Kochsendung "Come Dine With Me" (zu Deutsch: "Komm und iss mit mir"). Diese wird ebenfalls von ITV Studios produziert und folgt denselben Stilmitteln. Es gibt darüber hinaus über 20 weitere Ableger aus Ländern wie der Türkei, Polen, Norwegen und Frankreich.