The Walking Dead: Zweiter Ableger schon in der Mache

Auch totgeglaubte Serien leben länger: Trotz schwächelnder Quoten soll "The Walking Dead" sogar ein zweites Spin-off spendiert bekommen.

"The Walking Dead" befindet sich aktuell in der neunten Staffel

Das "Walking Dead"-Universum wächst und wächst: Nachdem bereits bekannt wurde, dass das erste Spin-off "Fear the Walking Dead" in die nunmehr fünfte Staffel gehen wird, haben die Produzenten die nächste gute Nachricht für die Fans. So verriet der verantwortliche AMC-Leiter Ed Carroll der Seite "Deadline", dass sich eine dritte Serie zur Zombie-Apokalypse bereits "aktiv in der Entwicklung" befinde.

Zwar seien die Planungen noch nicht annährend so weit vorangeschritten, dass ein Termin für die Erstausstrahlung bekanntgegeben werden könne. "Aber wir haben kreative Köpfe engagiert, die erste potenzielle Handlungsstränge einreichen. Wir haben bezüglich der Entwicklung der neuen Serie ein sehr gutes Gefühl", so Carroll.

Wer, wie, wo, wann?

Somit ist auch noch nicht klar, wo oder mit wem der zweite "Walking Dead"-Ableger spielen wird - oder wann. Obwohl später gestartet, trug sich "Fear the Walking Dead" in der ersten Staffel noch vor der Zombie-Apokalypse und somit vor der Original-Serie zu. Mit Morgan Jones (Lennie James) und Dwight (Austin Amelio) wanderten zudem bereits zwei Figuren von "The Walking Dead" zum Spin-off ab. Derartige Crossovers könnten somit auch bei der dritten Serie im Bereich des Möglichen liegen.

Außerdem sollen noch mindestens drei "Walking Dead"-TV-Filme mit dem aus der Serie geschiedenen Hauptdarsteller Andrew Lincoln (45, Rick Grimes) kommen. Überraschend kommt die Meldung über einen weiteren Ableger deshalb, weil sich die Untoten der AMC-Serie mit zunehmend schlechteren Quoten herumschlagen müssen. So heimste laut der Seite "Digital Spy" die aktuelle neunte Staffel die bislang miesesten Einschaltquoten seit Ausstrahlungsbeginn (2010) ein.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche