The Ranch: Netflix setzt Sitcom mit Ashton Kutcher ab

Netflix sägt die Sitcom "The Ranch" mit Ashton Kutcher ab. Zumindest wird sie laut dem Schauspieler aber ein gebührendes Ende bekommen.

Ashton Kutcher (Mitte) und seine "The Ranch"-Kollegen können sich über einen runden Abschluss der Serie freuen

Für Fans der US-amerikanischen Sitcom "The Ranch" hat Hauptdarsteller Ashton Kutcher (41, "Toy Boy") gute und schlechte Nachrichten via Twitter verkündet. So wird die seit April 2016 laufende Serie im kommenden Jahr definitiv nicht mehr von Netflix fortgeführt. Eine abrupte Absetzung von "The Ranch" müssen die Anhänger demnach aber auch nicht fürchten und dürfen sich stattdessen zumindest auf einen richtigen Abschluss freuen.

"Wir freuen uns darüber, euch die finalen 20 Folgen zu geben - 10 kommen später in diesem Jahr (2019) auf Netflix, 10 weitere dann 2020", schreibt Kutcher zu einem Bild, das ihn gemeinsam mit seinen Serien-Kollegen Sam Elliott, Elisha Cuthbert und Dax Shepard zeigt. Letzterer stieß erst in der dritten Staffel zur Serie und ersetzte Danny Masterson, der wegen Missbrauchsvorwürfen von Netflix gefeuert wurde.

Die Sitcom erzählt die Geschichte des ehemaligen Footballprofis Colt Bennett (Ashton Kutcher), der nach 15 Jahren auf die Ranch seiner Familie in Colorado zurückkehrt. Dort legt er sich mit Vater Beau (Elliott) und Bruder Jameson "Rooster" (Masterson) an, was zu kräftigen Auseinandersetzungen führt. Gleichzeitig bandelt er wieder mit seiner Jugendliebe (Cuthbert) an.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche